Infoartikel

Finanzmarkt-Kontrolle und Tobin-Steuer

Attac ist eine so genannte Nichtregierungsorganisation (NGO). Gegründet wurde das weltweite Netzwerk 1998 in Frankreich. Inzwischen umfasst es 90 000 Mitglieder in 50 Ländern, davon alleine fast 30 000 in Deutschland, wo Attac seit Januar 2000 aktiv ist.

Hauptthemen sind Globalisierungskritik und eine demokratische Kontrolle der internationalen Finanzmärkte. Ein zentraler Punkt in den Gründungsjahren war die Forderung nach einer Steuer auf spekulative Devisengeschäfte, die sogenannte Tobin-Steuer.

In Erscheinung trat Attac am deutlichsten im Zuge der internationalen Finanzkrise ab 2007 und nach dem Atomunglück im japanischen Fukushima 2011. Inzwischen hat das Netzwerk sein Themenspektrum auch auf innenpolitische Themen wie Migration, Geschlechtergerechtigkeit und öffentliche Daseinsvorsorge ausgedehnt.

Neben Einzelmitgliedern sind in Deutschland etwa 200 Organisationen bei Attac aktiv, darunter die Gewerkschaft ver.di, der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und Pax Christi. Eines der prominentesten Mitglieder ist seit 2007 der ehemalige CDU-Generalsekretär Heiner Geißler.bk

Anzeige