Kirchheim

Flotter Spaziergang durch die Stadt

Bewegung Menschen mit und ohne Demenz können an der „Lust am Wandern“-Tour durch Kirchheim teilnehmen.

Foto: Carsten Riedl
Foto: Carsten Riedl

Kirchheim. Die nächste „Lust am Wandern“-Tour findet am Mittwoch, 18. April, statt - auch für Menschen mit Demenz. Treffpunkt ist um 10 Uhr vor dem Eingang der Bastion in Kirchheim. Die Wanderung mit dem Kirchheimer Stadtführer, Stadtrat und Landtagsabgeordneten Andreas Kenner dauert etwa zweieinhalb Stunden. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen im Wächterheim. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anzeige

„Gerne habe ich sofort zugesagt, als ich gefragt wurde, ob ich an der begleiteten Kirchheimer Wandergruppe des Albvereins im Rahmen der landesweiten Aktionswoche für ‚Lust am Wandern‘ teilnehmen würde“, so Kenner. Auf seinen Vorschlag hin gibt es nun einen „flotten Stadtspaziergang“ durch Kirchheim - quasi eine Mischung aus Wanderung und Stadtführung auf den Spuren der Kirchheimer Geschichte der vergangenen 50 Jahre.

Bereits seit einigen Jahren gibt es eine Zusammenarbeit zwischen dem Schwäbischen Albverein, Demenz Support Stuttgart und der Stadt Kirchheim. Unter dem Motto „Was geht! Sport, Bewegung und Demenz“ gibt es zahlreiche Angebote, die vor allem Menschen mit einer beginnenden Demenz die Möglichkeit bieten, weiterhin aktiv Sport zu betreiben und sich gemeinsam mit anderen Menschen zu bewegen.

Ziel der gemeinsamen Aktion ist es, dafür zu werben, dass trotz der Diagnose Demenz noch vieles im Leben möglich ist. Andreas Kenner kennt dieses Angebot gut von seiner früheren Tätigkeit beim Sozialpsychiatrischen Dienst für alte Menschen des Landkreises Esslingen: „Dort habe ich in zahlreichen Angehörigengruppen, Beratungsgesprächen und Vorträgen dafür geworben, dass sich die betroffenen Patienten nicht aus dem Leben zurückziehen, und die Angehörigen sich so früh wie möglich mit entlastenden Angeboten vertraut machen und diese auch nutzen.“ Der Albverein hat, um dieser wichtigen Aufgabe gerecht werden zu können, Wanderbegleiter ausgebildet.

Weitere Informationen gibt es bei Gudrun Müller, Fachstelle Bürgerengagement der Stadt Kirchheim, Telefon 0  70  21/5 02-3 45. pm