Newsticker

Flucht endet an Hauswand

Denkendorf. Gegen 2 Uhr am frühen Sonntag morgen wollte eine Streife des Nürtinger Polizeireviers in Wendlingen einen Sprinter kontrollieren. Der Fahrer des Transporters entzog sich der Kontrolle, indem er mit hoher Geschwindigkeit davon fuhr und sämtliche Anhaltesignale missachtete. Daraufhin wurde durch weitere Polizeistreifen am Ortseingang von Denkendorf eine Straßensperre errichtet. Als der Sprinter dort ankam, versuchte der Fahrer, diese zu umfahren und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses schanzte anschließend über einen Kreisverkehr, prallte gegen ein geparktes Motorrad und schlug in ein angrenzendes Haus ein, wo der Sprinter im Hauseingang zum Stehen kam. Der polizeibekannte 18-jährige Fahrer und sein 16-jähriger Beifahrer konnten noch vor Ort festgenommen werden. Während der 16-Jährige anschließend seinen Eltern überstellt wurde, musste beim 18-Jährigen, nach ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus, auf richterliche Anordnung noch eine Blutentnahme durchgeführt werden, da der Verdacht auf berauschende Mittel bestand. Einen Führerschein besitzt der 18-Jährige ebenfalls nicht. Der Gesamtschaden dürfte bei rund 40 000 Euro liegen. Im Zusammenhang mit der Verfolgungsfahrt, bei der durch den weißen Sprinter auch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet oder bedrängt wurden, bittet die Verkehrspolizei Tübingen, dass sich diese unter der Telefonnummer 0 70 71/9 72 86 60 melden.


Anzeige