Kirchheim

Frischer Atem für die grüne Lunge

Natur Hitradio Antenne 1-Hörer haben rund 100 000 junge Bäume gespendet. Gestern war der Sender zu Gast im Kirchheimer Talwald, der jetzt ordentlichen Zuwachs bekommen hat. Von Thomas Krytzner

Hier ein Bäumchen, da ein Bäumchen: Der Kirchheimer Talwald hat Dank der Spendenaktion etliche tausend Bäume dazugewonnen, die n
Hier ein Bäumchen, da ein Bäumchen: Der Kirchheimer Talwald hat Dank der Spendenaktion etliche tausend Bäume dazugewonnen, die nun in den kommenden Jahren dafür sorgen sollen, dass das Naherholungsgebiet mit dem veränderten Klima besser zurecht kommt. Foto: Thomas Krytzner

Mitte November 2020 rief Moderatorin Isabel Haspel die Hörer auf, für fünf Euro Baumpate zu werden. Zur großen Überraschung des Senders beteiligten sich an der Spendenaktion nicht nur Privatpersonen und Firmen der regionalen Wirtschaft. „Bei uns haben sich mehrere Schulen und Kindergärten gemeldet, die sich aktiv an der Baumpflanzaktion beteiligen wollten“, freut sich Isabel Haspel. Während des noch andauernden Spendenaufrufes kamen in sechs Monaten rund 500 000 Euro zusammen, also rund 100 000 Bäume. ...

sDiee neewdr nnu in edn dse rK-mesui-reMseRrs seoiw red dLskinreae esEngl,ins eitegRl,unn tewtRl,io Fsedenrdtatu und hnhHoeoel .lgzapnetf mA entisegrg gnaMot raw edr edrnpsnSteos smta itrroisnsemFt ePert Haku udn Rraddaeomirontio sbeIla sHpeal im ehhicrmieKr dlTlwaa zu sGa.t

,tenlS(oneryla'grtec e'-c1fetot Srk eutr, i"'wt:{hd" 0t3"i":gh0eh, 0,52 monns:"iedi" 3[,00[ 0],]52 "oebm:il" aE llistc'}f); ehe datnues mBeuä urwnde emd rihehrecKmi ramotsFt bestire mi edrfolV negre,teailf mtdai dei tguuonfArfs genbnnie entkn.o osestinmritFr erPet aHku vmo risMutimien amRu nud eschrabtecrruhVuz iztege chis ovm eeeonglrpnfdS dtke:ibuecnr iliiisrtsbeesn ide auf ied ide tmnmonea niderlee roV elmla uenchB udn Fntiche tmi med iKalm uz sit icwhtg,i edn alWd tnteeob edr reii.Mtsn sAl Eraszt che,Ei kisEantessa dun wieerte chieinhesemi in gr.aFe iWr➀ xreenrtnimpeeie brae hauc mit enveeceinhsdr usa ied uaf 1000 rMeet .acnhwes iSe end orsFt im iWrnte Hkau ied tAeistnf.gearrusfosutg

Barg ite mzu aciKmtsuzhl .Dr Paslac arBed its deesi lfzktoinnaPa eeni feilH dne lhm.tiuKzsca atdtS sti mov Kllidaenmaw ikertd efretbf,no sad eitsh nam an end rekaknn Er bho ned dalalTw lsa orNlgbghuseaheetni ervoh.r btngri cuha kbrniotiuMena in dne dlWa. mU ied ltFeauattoaeHni-baraiG-Feb- zu ianbtere riw egn imt der ttdaS semnzu,am mu niene neggneteei ilTkai-Ber den awalldT zu end nrettvtesrledneel tslratFtireems,o .Dr nhanoesJ shhFicb,ca sit ide atzfPinknaol esd oeRrisaddsne nei gene:S iblWsreedzat obenekmm so inee rihe Er die nokit,A weli eid fglPunanz mit neeengi anrwtoFtesr i.rdw dei uengnj ugt ahannewcs eltsol edi fufAtrugnso mi Wlad rcduh Pfoisr mnBeanij ris,cheF liierReeevrt eds Fresvsroriet DhnKeeienihmc,ttrig- rtriieergste teis dme Jarh 1280 lkleoa dnu retskweiie ied ned iFctnhe svasmi zu iLbee inds. tenecknro nipepk bei maskret ndWi ihncafe rE sheti auch die hnsEce ni f.Ghear tsi dun riw msenstu ieevl sua iesD bbeil im laWd ncthi rebrevgon ndu so nutmess edi wtrFoaetrs ni rde lntezet itZe immer irwdee rwuma os evile Buäem edwru.n ttu usn ja tsblse um edjne Bum,a dne iwr sneebtgiei ttebeon dre trer.oseierrliteFv mtFnertiiross Peert aukH slaaPc dBaer eien .leaeketndfG eiesD olls sla rEengnnuri na dei oAktni etirkd na der une aflbzpeennt taWudlihcgln gacbanetrh weer.nd ehrs eliev den waTldla asl hnbgelthaosugiNere eencwtkderited ,nheab omknem na dsriee letSle eevli dun dahRrefar aPscla a.rBde Dei bneied teorrvlePetkitri eelngt achu sstleb Hnad an und nzpentlfa ruten tgenliunA hducr das creKihiehmr sttmoFra engiie ejgun

Drei Fragen an Moderatorin Isabel Haspel

Isabel Haspel, Hitradio Antenne1- Moderatorin
Isabel Haspel, Hitradio Antenne1- Moderatorin

1. Wie kam es zu diesem Spendenaufruf?

Die Münchener Cleven Stiftung hatte die Aktion „Fit4futurenature“ ins Leben gerufen und uns gefragt, ob wir die Aktion als Medienpartner unterstützen wollen. Die Entscheidung fiel uns leicht, da wir auch etwas Gutes für den heimischen Walt tun wollen.

2. Was war während des Spendenaufrufs besonders beeindruckend?

Wir haben mit einigen Baumpaten gerechnet, aber unser Aufruf entwickelte eine Eigendynamik, von der wir sehr überrascht waren. Vor allem Schulen, die uns ein Interview geben wollten, weil sie das Thema Wald in den Unterricht integriert haben, haben sich gemeldet. Ebenso kamen viele regionale Firmen, von der Bank bis zum Maultäschle-Hersteller, auf uns zu, die einen ordentlichen Beitrag geleistet haben. Das hat soweit geführt, dass unser Programmchef einige Wochen lang zu unserem Spendenbetreuer wurde. kry

3. Wie geht es jetzt mit dem Spenden-Projekt weiter?

Wir fahren in den kommenden Wochen und Monaten mit unserer Pflanzaktion durch fast ganz Baden-Württemberg. Die Zuhörer von antenne 1 können aber weiter spenden und für fünf Euro zum Baumpaten werden. Gerade jetzt zu Ostern ist die Patenschaft das ideale Geschenk fürs Osternest.

Weitere Informationen zur Baumpatenschaft gibt es unter www.antenne1.de