Kirchheim

Gastronomen hoffen und bangen

Lockdown Per Corona-Verordnung sind alle Gaststätten bis Ende November geschlossen. Wirte in Kirchheim wünschen sich, dass sie wenigstens im Dezember wieder ihrer Arbeit nachgehen können. Von Andreas Volz

In den Wirtschaften gehen im gesamten November die Lichter aus: Die Corona-Pandemie schränkt alle Freizeitvergnügungen ein.Fotos
In den Wirtschaften gehen im gesamten November die Lichter aus: Die Corona-Pandemie schränkt alle Freizeitvergnügungen ein. Fotos: Markus Brändli

Heute bleibt die Küche kalt - dieser einstige Werbespruch hat seit Montag die umgekehrte Bedeutung: Statt in den Häusern und Wohnungen bleiben die Küchen in den Gaststätten kalt, es sei denn, sie bieten ihre Gerichte zur Mitnahme an. Die steigenden Corona-Fallzahlen haben zum bundesweiten Teil-Lockdown geführt. Drei Kirchheimer Gastronomen, die der Teckbote befragt hat, geben die Stimmungslage wieder. Sie hoffen, dass sie im Dezember wieder öffnen dürfen und dass sie die vier Wochen bis dahin einigermaßen überstehen. ...

asW ise sti sda gueean iegeGlnt:e adss der dcLwnoko rw.di

eS-r '(nyen,rgc eolk'tlcarteS1totef ,true ":"h'{idwt 0"i"3geht:0h, 052, :iedsoni""nm 30[,0[ 5]02], :b"io"lme ;s} )oNehcal'f tis aCaidlu iuceeSkdr mvo hzlsitec:vrchui iaM ebha cih gsga,te dass chi acnh enime tweiezn dknoowcL gar cniht mher umfea.cha sDa msttim so reGne iwll ise fgnnaA bemezeDr eedirw nr,u dssa es andn ohcn hctin gletdrie tsi und sdsa rwi mu lsael mknmeo, swa usn nie uestg .bnt✀igr sOrte,n ,tgruteatM gnitfnPes - üfr edi oiGromnseta sti im oraC-oJahrn 0202 slale lufg.salenea nde htge es nsu tzjet wei mi mit dme saD aht iuwnenursgkA bsi nih uz ned dnuene:rtozP iVele eLteu snsee asGn rdeo graleSp in der asfcWthrti, iwle eis dei geuZruebint in rde nneieeg .hsnecue neWn unn saol ide lesual,fan ehtg dre eaemtsg bsztAa

I m mrbDezee tsenhe nciWteefhineshar an. unN sti aodnv aszuhee,gun dass eid iemetns iFenre agsegtab redewn - etsslb nwen eid ensriahtfWtc wedrei Wei es lriihckw ,tmkom r.kinee Dei Erafurgnh asu dme rhüFahjr :hlter Es annk uenad.r teaht zenh onecWh algn lttles aidCula .stef ich inee Whoec rblauU ,acehm its sad emine Estdchgi.unne rbAe rhei nnka chi agr nhctsi hcenma - chua inhtc udn mztderoT lbbite sei eimb Pzinirp gf:noHfun udn offehn, dssa rwi se ahtcP ni oierikn-ZLenwdt cDok S,ormt erd ma kaMrzpatlt eins Pub ei,etrbtb ieths ide lsa Perlo:bm neien hiliwrkc unenrgbheui a,knn tsi ied .aPhct aD enei zigsheltece euleggRn he,r assd edi mi aFll eseni kowsdLnco einnek pAuhscnr fau eid lvole aPthc asW hin mu end falhcS rb,intg sti eid sU:tenhisgiwe D„as sti nei eizshcwn red ieaUrftnrigebk rde taoiitSun sla hlrcoes udn rteetkmplo

hcSno mi omeSrm htäet re gnree ienen gah:bet eelnnik wckagnaSenh cih mir reuanßd tgu eolnetrlsv Aebr dsa eurdw usn tcinh etJzt er cis,h an geatrMtakn eeinn ssmibI utb:zeenain ueba chi den Glilr auf nud kferuaev oetR Für die tiZe cnah dem ndoLowck oftfh er uaf dsa reeob kwecrS,kot das er jtezt baueansu itm edm rdEsosceghs hleo ich ned enevnrlroe Uamszt tihcn lzHo atub eblalsnfe :um im .oStdnikta ssneE ot og aknn er mi ichnt ti.anbeen iMtte reod dEne rbNeovme ceerthn re r,eab sasd er im ma rskmRtsoa Ensse kreavefun knan. Wie eesin lKogelen er se n,erge nnwe ied nihfBeesdlu in von sde eUtaszsm vom meevboNr 1902 auch kcrhliwi wei pvhocrernes aauesgtzlh rwneed Adlieglsrn lseonl rndaee ilfHne admti hetrcevnre erdwe.n

m A ntngSao bga se mi ennei Auf einne aloientoenm engnauafN esztt alMcihe Hozl cosnh zetjt - nnwa cuha erimm se azdu moeknm mag: nester gaT aecnhm wri drewei um 6 Uhr eogrnsm auf - mti nUd in erd etcwni?sZzehi rE lwil isch imt sesnefba nud imt stemoonnrG,a lotiiekrPn und erd Snlwrdvautttage iieinrmiein.tt lols hic denn ssnot nmaceh? Psenorzri?ees eeGng ?nwe eenGg das