Infoartikel

Gemeinschaftsschulen im Landkreis sind stark nachgefragt

An der Gemeinschaftsschule Deizisau starten im kommenden Schuljahr zwei fünfte Klassen mit insgesamt 46 Schülern. An der Seewiesenschule in Esslingen beginnen nach den Sommerferien 41 Schüler und an der Ludwig-Uhland-Schule in Wendlingen wurden sogar 52 Schüler angemeldet. „Es freut uns für die Schulen und Schulträger, dass so viele Eltern vom besonderen pädagogischen Angebot der Gemeinschaftsschule überzeugt sind und damit eine stabile Zweizügigkeit sicherstellen“, so der Leitende Schulamtsdirektor Dr. Günter Klein. Für die Genehmigung war neben den pädagogischen Voraussetzungen vor allem auch eine ausreichende Schülerzahl ausschlaggebend. Das Unterrichtskonzept der Gemeinschaftsschule bietet die Bildungsstandards des Gymnasiums, der Realschule und der Hauptschule an. „Ich bin mir sicher, dass die pädagogische Qualität an den drei Gemeinschaftsschulen das Vertrauen der Eltern rechtfertigt und immer mehr Eltern von den Chancen, die sie dem einzelnen Kind eröffnet, überzeugen wird“, betont der Schulamtschef. Die neuen Standorte der Gemeinschaftsschule im Landkreis können auch anderen Schulen, die sich auf dem Weg zur Gemeinschaftsschule befinden, Anregung und Anschauung bieten. „Unser Ziel ist es, die Schulen eng miteinander zu vernetzen und die Entwicklung einer veränderten Lernkultur zu unterstützen.“pm

Anzeige