Infoartikel

Gemischte Bilanz der Weilheimer Nachwuchs-Asse

Zufrieden mit seiner Leistung war der Weilheimer Pirmin Sigel bei seinem letzten Auftritt in der U23-Klasse in Albstadt, auch wenn das Ergebnis dies kaum widerspiegeln durfte: Der 22-Jährige hat als 53. immerhin seinen bislang besten Startplatz bei einem Weltcup halten können. Zwischendurch war er sogar in die Dreißiger-Ränge vorgefahren, musste dann aber wieder deutlich Federn lassen. „Ich bin jeden Zweikampf mitgegangen - das hätte ich wohl nicht tun sollen, sondern lieber meinen Rhythmus finden.“

Einen rabenschwarzen Tag erwischte Kira Böhm: Die 18-jährige Weilheimerin hatte schon ein paar Tage zuvor unerklärliche Muskelschmerzen im ganzen Körper. Nach der halben Renndistanz musste sie ihren ersten U23-Weltcup vorzeitig beenden - und wird wohl auch nächstes Wochenende in Nove Mesto nicht an den Start gehen: „Jetzt lasse ich mich erst mal durchchecken und die Ursache suchen.“ akü


Anzeige