Infoartikel

Geschichte des Gewandhausorchesters

Das Sinfonieorchester gehört international zu den führenden Klangkörpern und gilt mit derzeit 185 Berufsmusikern als weltweit größtes Berufsorchester. Das offiziell 1743 gegründete Ensemble ist das älteste bürgerliche Konzertorchester im deutschsprachigen Raum. Die Chefdirigenten tragen den Titel „Gewandhauskapellmeister“. Seit Februar 2018 ist das der Lette Andris Nelsons. Die Liste seiner Vorgänger reicht von Felix Mendelssohn Bartholdy über Wilhelm Furtwängler bis Kurt Masur.

Hervorragende Solisten traten im Alten Gewandhaus auf, zum Beispiel Wolfgang Amadeus Mozart, Robert und Clara Schumann, Niccolò Paganini, Franz Liszt oder Frédéric Chopin.

Seit 1981 spielt das Orchester im Neuen Gewandhaus am Augustusplatz. Es ist das dritte Leipziger Gewandhaus und hatte wie sein Vorgänger nichts mehr mit der Gewerbehalle der Tuchhändler gemein. Das war der ursprüngliche Zweck des ersten Hauses. zap

Anzeige