Infoartikel

Große Namen - große Probleme

Geteiltes Leid - halbes Leid? Kirchheims Basketballer jedenfalls befinden sich auf der bisher vergeblichen Suche nach dem richtigen Rhythmus in guter Gesellschaft. Die zweite Liga ist auch am fünften Spieltag für faustdicke Überraschungen gut.

Mit Karlsruhe und Hanau zieren zwei letztjährige Play-off-Teilnehmer nach der vierten Niederlage das Tabellenende. Dafür gelingt dem seitherigen Schlusslicht aus Ehingen mit einem 92:79-Heimsieg gegen weiterhin schwächelnde Heidelberger der Sprung auf Tabellenplatz zehn. Den Academics und ihrem Trainer Frenkie Ignjatovic, die mit neuen Hallenplänen Richtung BBL schielen, droht die erste handfeste Krise.

Schlechte Stimmung auch in Tübingen. Der BBL-Absteiger mit Millionen-Etat unterliegt in Paderborn der grauen Maus der Liga mit 76:81. Die Tigers sind nach der dritten Niederlage in Folge nun Drittletzte. Die Pro A bleibt in ihrem zwölften Jahr vor allem eines: unberechenbar.bk

Anzeige