Infoartikel

Hagen tankt Selbstvertrauen

Die Feuervögel aus Hagen haben vor dem Heimkampf am Samstag gegen Kirchheim mit dem zweiten Sieg in Folge neues Selbstvertrauen getankt. Nach dem überzeugenden 91:65-Heimsieg vor einer Woche gegen Tübingen entschied der Tabellen-Drittletzte auch am Samstag das Duell mit Karlsruhe in eigener Halle mit 79:78 für sich und feierte den siebten Saisonsieg.

Die turbulente Partie wurde für die Gastgeber allerdings fast zum Drama. Die Gäste aus Karlsruhe gingen beim 78:77 zum ersten und einzigen Mal in Führung, ­nachdem die Hagener nach der Pause zwischenzeitlich mit 30 Punkten geführt hatten. Erst Cartwrights spektakulärer Buzzerbeater entschied das Spiel in buchstäblich letzter Sekunde zuguns­ten von Phoenix.

Kirchheim ist gewarnt, zumal sich die lange Zeit enttäuschenden Hagener als extrem heimstark zeigen: Sechs ihrer bisher sieben Siege holte das Team in eigener Halle. Zudem findet Neuzugang Karrington Ward immer besser ins Spiel: Der Amerikaner war in den beiden vergangenen Spielen mit 19,5 Punkten und sechs Rebounds im Schnitt entscheidender Mann auf Hagener Seite. bk

Anzeige