Infoartikel

Hausärzte im Kreis beim Impftempo an dritter Stelle

Im Kreis Esslingen wird zurzeit in 204 Hausarztpraxen gegen das Coronavirus geimpft. Das bedeutet, dass bis auf wenige Ausnahmen flächendeckend in Praxen geimpft wird. Ab Montag sollen auch die Facharztpraxen in der Fläche mit Impfstoff beliefert werden.

Bis zum gestrigen Donnerstag haben hier im Landkreis 16 738 Patienten eine Erstimpfung durch ihren Hausarzt erhalten. Das sind 3,1 Prozent der Kreisbevölkerung. 188 Personen wurden in den Praxen bereits vollständig geimpft. Mehr Impfungen haben bisher nur der bevölkerungsreichere Rhein-Neckar-Kreis (18 864) und die Stadt Stuttgart (17 061) geschafft, wo es jeweils auch mehr Arztpraxen gibt.

Am meisten geimpft wird im Kreis immer noch in den beiden Kreisimpfzentren in Esslingen und auf den Fildern sowie durch mobile Impfteams vor Ort, die zu Beginn fast ausschließlich in Pflegeheimen unterwegs waren. Durch sie wurden bis zur Wochenmitte 68 149 Personen - knapp 13 Prozent der Bevölkerung - vollständig geimpft. bk

Anzeige