Infoartikel

Hersteller mischen kräftig mit

Eine Lautstärke von 77 Dezibel ist das, was der Gesetzgeber für Motorräder zurzeit offiziell erlaubt. Die Praxis sieht anders aus: Zahlreiche Modelle von unterschiedlichsten Herstellern liegen laut „Motorradonline“ bereits ab Werk nah an der 100-Dezibel-Marke oder sogar darüber. Der Grund ist schnell erklärt: weil es die Kundschaft wünscht. Motorrad-Hersteller oder auch Sportwagenfirmen wissen, was sie ihrer Klientel schuldig sind und stecken viel Geld in so genanntes Sound-Design.

Kaum ein Limit gibt es nach oben: Das Angebot von Auspuffanlagen für Motorräder, die den „kernigen Sound“ versprechen, ist unüberschaubar. Endtöpfe kosten nicht selten unter hundert Euro und sind im Handumdrehen montiert. Wer Hilfe benötigt, erhält sie im Netz. Die Firma Louis mit Sitz in Hamburg, Europas führender Bike-Ausstatter, bietet auf ihrer Internetseite eine detaillierte Montageanleitung an. Der Tipp der Experten: „Wer es einmal richtig krachen lassen möchte, kann zusätzlich den Dezibel-Absorber entfernen.“ bk


Anzeige