Infoartikel

Hochzeitsboom im nächsten Jahr

„So langsam kommen die Bräute wieder“, zeigt sich Anja Fritsch von „Estate Brautmoden“ in Kirchheim erleichtert. Standesamtlich geheiratet werde nach wie vor, doch das große Hochzeitsfest plane so gut wie niemand für dieses Jahr, weiß sie. „Die meisten verschieben das Fest wegen Corona auf das nächste Jahr.“ Deshalb prophezeit Anja Fritsch für 2021 einen regelrechten Hochzeitsboom.

Viele Brautpaare planen ihr Fest mehr als ein Jahr im Voraus, ergänzt Anja Fritsch. „Das ist dann schon ärgerlich, wenn man kurz vorher alles absagen muss. Da bricht für viele für den Moment die Welt zusammen. Aber die Gesundheit geht vor.“

Anja Fritsch berät ihre Kundinnen derzeit nur mit Schutzmaske. Dies sei anders nicht möglich. „Was mir wirklich fehlt, ist das Beglückwünschen, wenn die Braut ihr Kleid gefunden hat“, sagt sie. „Ich habe ein inniges Verhältnis zu meinen Bräuten.“ Doch Umarmungen seien jetzt leider nicht mehr möglich. „Das bricht mir das Herz.“ hei

Anzeige