Infoartikel

Insekten als Nahrungsmittel bieten viele Vorteile

Als Nahrungsmittel der Zukunft betrachten viele Wissenschaftler, darunter die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, Insekten schon lange. In Zeiten von starkem Bevölkerungswachstum, Klimawandel und Kritik an Massentierhaltung könnten Insekten die Lösung sein. 2110 essbare Insekten gibt es ungefähr auf der Welt, darunter Käfer, Heuschrecken, Grillen und vieles mehr. Sie sind sehr proteinreich, teilweise enthalten sie mehr als doppelt so viel Eiweiß wie das Fleisch von Schweinen oder Hühnern. Manche Insekten liefern sogar mehr Eiweiß als Nüsse oder Getreide. Bei der Zucht verbrauchen Insekten deutlich weniger Wasser und Futter als Rinder oder Schweine. Außerdem kommen sie mit deutlich weniger Platz aus, denn sie benötigen keine Ställe, sondern können in kleinen Käfigen gehalten werden. Deshalb verursacht die Insektenzucht weniger Treibhausgas. hah


Anzeige