Kirchheim

„Joy“ hilft Kindern in der Corona-Zeit

Veröffentlichung Die Kirchheimer Erzieherin Simone Hermann hat ein Bilderbuch zum Thema Corona gestaltet. Von Bianca Lütz-Holoch

Corona hat die Welt aus den Angeln gehoben - auch für Kinder. Als die Kirchheimer Erzieherin Simone Hermann sich auf die Suche nach einem Buch zum Thema Corona für Jungen und Mädchen im Kindergarten- und Erstlesealter machte, wurde sie nicht fündig. Also griff sie kurzerhand selbst zu Papier und Stiften und schuf ihr eigenes Bilderbuch. Es heißt „Wie Joy in mein Leben kam“. Darin erzählt ein Mädchen, wie ein winzig kleines, aber doch mächtiges Monster namens Covid Corona alles auf den Kopf stellt - und wie ein anderes Wesen hilft, Einsamkeit, Langeweile und Tränen zu besiegen.

Dass es Ereignisse im Leben gibt, die so traurig und hilflos machen, dass es schwer ist, die Lebensfreude zu behalten, weiß Simone Hermann nur zu gut. Die 47-Jährige hat vor einem halben Jahr ihren Ehemann verloren. Mitten in die Trauer um dessen Tod brach dann noch die Corona-Pandemie aus. „Da bin ich in ein tiefes Loch gestürzt“, erzählt die Mutter von drei jugendlichen Kindern. Erkannt hat Simone Hermann aber auch, dass es Wege hinaus gibt: „Das Wichtige ist, sich selber Mut zu machen und sich daran zu erinnern, was man gerne tut und gut kann“, sagt sie. Genau diese Botschaft möchte sie Kindern mit ihrem Bilderbuch vermitteln. In ihrer Geschichte springt plötzlich das kleine, runde, bunthaarige Wesen „Joy“ - englisch für „Freude“ - hinterm Vorhang hervor und verbreitet gute Laune. Es bringt die junge Ich-Erzählerin nicht nur zum Lachen, sondern auch dazu, zu überlegen, was ihr Spaß macht: „hüpfen, Witze erzählen, malen und singen.“ Nicht zuletzt erkennt die kleine Erzählerin, wie gut es sich anfühlt, auch anderen eine Freude zu bereiten. So beginnt sie, ihre Bilder an ihre Großeltern und an Menschen im Altersheim zu verschicken und Freunden Witze am Telefon zu erzählen. „So wurde mein Alltag wieder ein bisschen bunter und fröhlicher.“

Für Simone Hermann hat das Schreiben und Gestalten des Bilderbuchs wieder Licht in den Alltag gebracht. „Ich bin gerne kreativ - und ich habe etwas geschafft, von dem ich erst gar nicht geglaubt habe, dass ich es kann“, sagt sie. Jetzt wünscht sie sich, mit dem Buch so vielen anderen wie möglich eine Freude machen zu können. Dazu hat sie die Geschichte als Booklet beim BoD-Verlag in Eigenregie drucken lassen. „Das Gute ist, dass ich dort keine Mindestmenge abnehmen, sondern Exemplare auf Abruf drucken lassen kann“, sagt sie. Zwei Dutzend Exemplare hat Simone Hermann an Freunde und Verwandte verschenkt. Der Kirchheimer Kindergarten Hafenkäs, bei dem sie arbeitet, hat natürlich ebenfalls ein Exemplar bekommen. Auch in Kirchheimer Buchläden gibt es die Heftchen zu kaufen. Die ersten sind bereits über die Ladentheke gegangen.

Beim Schreiben und Zeichnen inspirieren lassen hat sich die Erzieherin von zwei Bilderbüchern, die sie sehr schätzt. Immer wieder sind Parallelen zu „Kennt ihr Blauland?“ von Tina Rau und „Das kleine Ich bin ich“ von Mira Lobe zu finden - nicht zuletzt gibt es hinten im Buch eine Bastelanleitung, die Kinder und Eltern dazu animieren soll, ihr eigenes „Joy“ zu kreieren. Als Beispiel hat Simone Hermann selbst ein solches Wesen gebastelt und fotografiert. „Wichtig war mir, dass das alles gar nicht perfekt sein muss“, betont sie. Ihr „Joy“ hat ganz bewusst zwei verschieden hoch sitzende Augen, und auch die Zeichnungen im Buch sind so einfach wie möglich gehalten. „Die Botschaft ist: Man muss keine tollen Aquarellbilder malen können, um etwas zu schaffen - es reichen auch Filzstifte und einfache Strichmännchen.“ Ganz besonders freut sich Simone Hermann, wenn Kinder das Buch selbst nachmalen oder ihr - wie schon zwei Mal geschehen - Bilder vom selbst gebastelten „Joy“ zuschicken.

Das Buch von Simone Hermann erfreut Kinder auch in der Corona-Zeit.Fotos: Jean-Luc Jacques
Das Buch von Simone Hermann erfreut Kinder auch in der Corona-Zeit. Foto: Jean-Luc Jacques

Zu kaufen gibt es das Booklet „Als Joy in mein Leben kam“ für 8,99 Euro im Leseladen, im Café Aroma und im Buchhaus Zimmermann in Kirchheim. Außerdem ist es als E-Book für 3,99 Euro erhältlich.

Erzieherin Simone Hermann hat ein Corona-Bilderbuch herausgebracht
Erzieherin Simone Hermann hat ein Corona-Bilderbuch herausgebracht
Anzeige