Newsticker

Jugendliche verwüsten Kindergarten

Einbruch Ein Trio von 13- bis 17-Jährigen richtet in der Nacht auf Dienstag verheerenden Schaden in Kirchheim an.

Kirchheim. Nach Einbrüchen in einen Kindergarten und in einen Getränkehandel in Kirchheim in der Nacht von Montag auf Dienstag ermittelt das Polizeirevier Kirchheim gegen Jugendliche im Alter von 13, 16 und 17 Jahren aus Kirchheim. Der bereits polizeibekannte 16-Jährige befindet sich zwischenzeitlich in Haft.

Das Trio steht im dringenden Verdacht, in der Nacht von Montag auf Dienstag in einen Kindergarten in der Lichtensteinstraße eingedrungen zu sein. Dort durchwühlten sie in sämtlichen Räumen Schränke und Schubladen, zerstörten Wanduhren und richteten Verwüstungen an. In der Verwaltung stießen sie auf zwei Sparbücher, ein Handy sowie eine Fotokamera. Diese ließen sie nebst diversen Gebäudeschlüsseln mitgehen. Anschließend brachen sie in einen Getränkehandel in der Jesinger Straße ein. Dort stahlen sie tütenweise Zigaretten, Süßigkeiten und Getränke. In beiden Fällen sicherten Kriminaltechniker Spuren an den Tatorten.

Noch weitere Taten begangen?

Bei der Auswertung der Spuren kamen die Ermittler schnell auf die Spur des 16-Jährigen, der bereits durch einschlägige Delikte aufgefallen war. Nachdem er zu Hause aufgesucht worden war, traf die Polizei nicht nur seine beiden Mittäter an, sondern fand auch die Beute, die das Trio unmittelbar vor Eintreffen der Polizei aus dem Fenster warf. Alle drei räumen die Einbrüche ein. Der 13-Jährige und der 17-Jährige wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Der 16-Jährige wurde am Dienstagmittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Nürtingen vorgeführt. Dieser setzte den Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Stuttgart in Vollzug. Der Beschuldigte wurde ins Gefängnis eingeliefert. Jetzt wird geprüft, ob das Trio für weitere Straftaten im Raum Kirchheim in Betracht kommen.lp

Anzeige