Kirchheim

Kino-Kultur bleibt unverzichtbar

Open Air Reimund Fischer zieht die Bilanz aus dem Auto- und dem Sommernachtskino in Corona-Zeiten: „Dank Publikum und Sponsoren sind wir mit einem blauen Auge davongekommen.“ Von Andreas Volz

Eine spezielle Aktion war Ende August die Einladung an Besitzer von Oldtimer-Gespannen ins Sommernachtskino - passend zum Film „
Eine spezielle Aktion war Ende August die Einladung an Besitzer von Oldtimer-Gespannen ins Sommernachtskino - passend zum Film „972 Breakdowns - Auf dem Landweg nach New York“.

Im Nachhinein findet es Sommernachtskino-Betreiber Reimund Fischer „super, dass es im August möglich war, Veranstaltungen wie unsere Open-Air-Filmabende unter entsprechenden Hygiene-Auflagen anzubieten“. Der Erfolg gibt ...

ihm tcheR - dnu lgEfor tdebetue in der CaonrsnaS-oio in erstre ,nLeii sasd sad iceherKimrh Scmtnaohieorkmsn enbe intch zu gnrcenheewldi enhhöert enghuscAenaslnztk .tah ennW red Laesknidr sielEngsn tezjt - conhWe hnca dem hufislAbmslcs - eohh feizklnaoIsnnhet ufawesti, annk asd tinshc imt dre rulsVtganatne unrd um eid sektMraihcrni zu ntu eb.ahn tHtäe se hoeh anhlZe cjdoeh teimnt mi utsuAg ,gnbeege es eihimclz shirce uz iemne delrevGetacanhr gneeg das Knio edro dsa kmngo.eme

n Remudi rhiseFc wlil rbea citnh übre arnooC ndu mdiat rgehehinednee eta.eelinmrn rE stihe hoiehnn in elmal das tovsP.iie ecshlo enrngestnVlatau anseuesglz n,aewr aht dei ulKrtu weeiislet eSin Kion tseih re iset jereh asl lngttK:lruareusvnuat ecnvshreu, mi hmkrtcmasoniSneo ien amPmrrog zu n,steglaet ads nthci nur sua lnmMnmiatrFeaes-i teesh.bt leolahtGvsel iKon zu ahn,mce itnthblaee baer miemr das s,Rkiio dass der Adben hacu nilame inhct avauetrfuks

o smU mhre tfrue er hcis mu evreabl onv lleSe:t ist hta ltWFkaea-rrn reiimSeten rsteieb im uJni s.ategg nUd rtiwe:e its been hauc Eomo,itn tashffc eifatVll dnu ep,Eimhta udn llesa asd tis ibnarucvhzetr cahu niee enelidgbe Kmfinloei als lKgurutut ni ned uz narknv,eer ieeds uredoFgnr sde ist nagz achn Rindeum rshFices asGmechck. Daebi gthe se mhi hcnit unr mu edi iFlme asl lhose,c nodrens mmrie acuh um das smnmgeeiae bsEnielr - losa um pithmaEe ndu ioom:tEn emiemgnaes nLeach an edr neien tleleS und sda imagnsemee nMtd-eeiiL na red enreand l,eltSe agenu asd sti erd kfEfet onv inoK ufa edr tim nderentHu von

ankn sda laesl nur nand ueo,irtfnkinen nwne cuha edr staUzm msmtti. eDr raeb awr in edr aeelbfeunnga ioSnsa onv oinvrhrnee emdnenists lraitheb - elwi tttas etusdan Luente bene run axamilm 500 fau end alPzt .etdnrfu nI knneteork hZnale es loas ein cikdse e:swenge tnhaet snegmtasi toneKs vno ruEo, ovnad lalein uroE srfü .toAnkuoi etUgstmze baneh wir mit oA-tu dun troenksmoSacnimh bear rnu saD ist unr hrudc esooldSgnerpern zugens.ilauech

tinizsrnKeee sdni iwr rmeh endn ej auf eides agst Rumiedn ,ershiFc red shic rvo alelm ads ralek sieneknnBt dre oprnsSoen zu neiens nitroebgnp-Ane-OAe tfuegre a:ht hnaett dei sZugea, ide eonrdrgSnelspeo itnch zu ahcu nnwe irw unr sad uniotkAo eegtnoban megkrUhet anheb wri egstg,a dssa wir tnhic um eine ahnaglzuchN tbeni,t nenw wir nadn dcoh onhc ine tiokmnsocheanSmr aennibet

nag tIsmse olsa meakn ied curahusd afu rhei Kst:one ntateh im iAnktouo udn onch elniam mi .kcsmmeSnnahtoior sDa rawen oasl helcig vilee eiw snsot in emein gtuen ermSmo - run neeb livetert auf hemr eebdnA udn inene uieZtram

in

Das Puublmi,k sad mih edi urTee htgelnae t,ha htesi nidmeRu erchFis ebllneafs als neien tennraaG arü,fd ssad er nud snie mTea usa emd oemrKoiSm-n ni nnde-miPetaiZee ineer reshcawnz Nllu aengrgrhgeenov rode uiensdmtz itm neemi benlua Aeug dsni. zinHu tkmom edi skiahrniteni,egemcrdeMn die hmi roags inene mu eib fhemtgie eRegn mmiatst dem lukubmPi Zuctlhfu ni erd rKhcie nifned uz sit zagntiieirg ni So etasw nkeen hci nov kmiene dnaeern

rJah ohtff erd iKietornBbe-re ufa ieenn eommSr ndu afu Iksefheanlntoni,z edi es imh breauen,l mölcstigh livee ufa edm tlcrMaipihrnazkts manpegnef zu ssasod es ruvzo hncit dgbntieun ien uAotoink ebegn m.ssu aknn bare hicnt ni dei ufkutnZ neesh ndu cinth ,ssvnaguoear bo arooCn bis hdnai ti.s gensDewe naepl ihc rorsevt tim helbar gtalnssuAu rieD Diegn eestnh nRuiemd Frcehsi ordetztm ncsho ef:ts erd Trnmei vmo .5 isb mzu .92 tguAsu dun die iktiieh,eSrcwg bsi ndiah diewre benle zu Zr➀u vmnnekemolol in eunesrn htoenngwe lagAtl nbhea iwr ncho eienn ngealn egW rov uGnae so rcihes stga er o:hrevr tWebwtreeb der aunKerttuliber drwi Jahr ornem .nie✀s

Kino-Technik, Auslastung und zusätzliche Partner

Grundvoraussetzung für die „schwarze Null“ mit Auto- und Sommernachtskino war für Reimund Fischer die vorhandene technische Ausstattung: „Wir konnten das nur deshalb so anbieten, weil wir über die komplette Kino-Technik verfügen - von den Filmvorführgeräten bis hin zu Leinwänden in unterschiedlichen Größen. Bei einem externen Organisator wäre das Ausleihen der Technik sicher der größte Kostenfaktor gewesen.“

Zuschauerzahlen von 16 000 wären in einem normalen, schönen Sommer auch ohne Autokino möglich gewesen. Für einen Corona-Sommer aber ist es selbst als Gesamtergebnis durchaus beachtlich.

Zusätzliche Partner - ob als Sponsoren oder als Gastronomen - sucht Reimund Fischer auch weiterhin. vol