Infoartikel

Kino-Technik, Auslastung und zusätzliche Partner

Grundvoraussetzung für die „schwarze Null“ mit Auto- und Sommernachtskino war für Reimund Fischer die vorhandene technische Ausstattung: „Wir konnten das nur deshalb so anbieten, weil wir über die komplette Kino-Technik verfügen - von den Filmvorführgeräten bis hin zu Leinwänden in unterschiedlichen Größen. Bei einem externen Organisator wäre das Ausleihen der Technik sicher der größte Kostenfaktor gewesen.“

Zuschauerzahlen von 16 000 wären in einem normalen, schönen Sommer auch ohne Autokino möglich gewesen. Für einen Corona-Sommer aber ist es selbst als Gesamtergebnis durchaus beachtlich.

Zusätzliche Partner - ob als Sponsoren oder als Gastronomen - sucht Reimund Fischer auch weiterhin. vol

Anzeige