Kirchheim

Kirchheim besteht den Regionencheck

Radio Die Versprechen am Stand der CMT werden gehalten. Dies stellt SWR-Moderator Patrick Neumann in Kirchheim beim Regionencheck fest. Von Thomas Krytzner

Erste Informationen und Tipps holte sich der Freiburger Radiomann Patrick Neumann an der Touristikmesse (CMT) in Stuttgart. Weitere Hinweise kamen direkt von Kirchheimern per E-Mail im Studio an. So machte sich der Moderator auf den Weg in die Teckstadt, um beim Regionencheck herauszufinden, ob Kirchheim auch hält, was am Stand an der CMT versprochen wurde.

Tipps von Passanten

Samt Übertragungswagen stellte sich der SWR-Reporter in die Nähe des Marktplatzes und suchte das Gespräch mit Kirchheimern. Zunächst zurückhaltend, gaben sich die Bürger später sehr gesprächsbereit und hatten für den Freiburger Journalisten weitere Tipps auf Lager. Da erzählte ein Ehepaar von der Stadtmauer und der Kastanienallee. Eine andere Dame, die gerade auf dem Weg in den Gottesdienst war, wusste, dass am Samstag immer Posaunenspieler, jeweils um kurz vor Mittag, Kirchenlieder auf dem Rathausturm spielen. Und pünktlich zu ihrer letzten Aussage über das Kirchheimer Rathaus ertönte die Rathausglocke. Patrick Neumann stellte erfreut fest: „Die Kirchheimer sind absolut aufgeschlossen und empfangen einen sehr herzlich.“ Dieses Lob geht dann in der ersten Live-Schaltung kurz nach 12 Uhr über den Äther. Im Übertragungswagen schneidet Kollegin Verena Friederich die aufgenommenen Interviews und hält die Verbindung ins Studio zum Moderator der Nachmittagssendung auf SWR4.

In der Sendepause gibt es einen Schreckmoment für den Radiomoderator. Während der Suche nach Strom für den Übertragungswagen, brach der Kontakt zwischen Reporter und Technikerin ab, Verena Friederich schien spurlos verschwunden. Die Übertragungschefin hat sich im Literatur-Museum eine freie Steckdose erfragt und ist bei der Museumsmitarbeiterin Sabine Knobloch im Gespräch hängen geblieben. So waren die weiteren Live-Schaltungen aus Kirchheim gesichert. Darin ging es um weitere Ausflugstipps für die Kirchheimer Innenstadt. So stellte Patrick Neumann das Literaturmuseum im Max-Eyth-Haus vor und erzählte, dass Schriftsteller Hermann Hesse einige Tage im Gasthaus Krone in Kirchheim wohnte. In dieser Zeit verliebte er sich in eine junge Frau und schrieb ihr später einige Liebesbriefe. Aber auch über den Ingenieur, Dichter, Denker und Maler Max Eyth gab es bei der Aufzeichnung des Interviews mit Sabine Knobloch Neuigkeiten.

Kirchheim ist eine Outdoorstadt

Neumann ist von seinem Besuch in Kirchheim begeistert: „Kirchheim ist eine Outdoor-Stadt. Man kann hier so viel entdecken. Es lohnt sich aber wohl mehr, im Frühling nach Kirchheim zu kommen.“ Dies sagt der Moderator nicht ohne Grund. Die dritte Liveschaltung verspätete sich, weil starker Schneefall die Satellitenverbindung behinderte. „Das ist live“, lachen Neumann und Friederich fast gleichzeitig und machen sich im warmen Übertragungswagen daran, die nächsten Gespräche zu schneiden und die letzte Liveschaltung aus Kirchheim vorzubereiten. Fazit von Patrick Neumann über seinen Besuch in Kirchheim: „Ich vergebe drei von vier SWR-Vieren, da die Stadtinfo am Sonntag geschlossen ist, komme aber wieder in die Teckstadt, aber erst, wenn es wärmer ist.“

SWR4-Moderator Patrick Neumann hat bei seinem Regionencheck in Kirchheim viel Spaß. Foto: Thomas Krytzner
SWR4-Moderator Patrick Neumann hat bei seinem Regionencheck in Kirchheim viel Spaß. Foto: Thomas Krytzner
Anzeige