Kirchheim

Kirchheimer Verein „Frauen helfen Frauen" unterstützt Opfer häuslicher Gewalt

Aktionstag Am Mittwoch, 25. November, ist der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt an Frauen. „Frauen helfen Frauen“ ist auch in Corona-Zeiten für Opfer häuslicher Gewalt da. Von Andrea Rothfuß

Renate Dopatka (links) und Susanne Lorch betreuen Frauen mit Gewalterfahrungen. Flyer und Plakate zeigen Kontaktmöglichkeiten au
Renate Dopatka (links) und Susanne Lorch betreuen Frauen mit Gewalterfahrungen. Flyer und Plakate zeigen Kontaktmöglichkeiten auf.Fotos: Andrea Rothfuß

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind bis in die eigenen vier Wände zu spüren. Die berufliche Existenz ist in Gefahr, die Enge zu Hause, wenn die Kinder nicht mehr in die Schule dürfen, die Anforderungen des Home-Schoolings und ...

eid sewnegius tkZufnu - lla dsa trgos frü Sst.sre chDo mnmit ewngdese uhca ide etwlGa z?u hNcit dentgu,bin enfidn asSeunn rhcLo dun aenteR poakDat mov renVie enhfel niE Agnteis nvo atwGle in taoConri-eZne eebdi tncih ,rchlpstferaheacint waeGlt ist hkirecclshc und edi hZlean mriem zu oebttn anetRe kDtaaop sed ntaanroInlnieet Tag uzr gguiitsneeB vno tealGw na rnuFae am 2.5 meve.rboN asW edi eEng erd ettlzen Wnehco dlilarnegs edrhtneriv tah, ,rwa sads ied rFaenu uzm Tneelof reiegfn nud scih bei erein usBelagrlttnsee meledn okn.tnen Asu mde heiBerc iremciKhh und fdenan iablngs in eedsim Jhra bie ehlefn 30 gnerunteBa cnah lzezeisioinPat ioesw 36 enlmieealg gunBeanetr tt.tas

uZ elwatG neherög atlu ateenR poaktaD Hgnaednnul eiw eaevlbr urohAndgenn, gdgineBlnu,eei nhsti,ruegncüEhc nltoeKlro ni ercnisdvnehee Bnicrhe,ee aiolnostI udn eenb phrreecökil atlwe,G ide hcnos ibe csbeunhS tgn.nibe Das immmteifidnlurseBunasinie hat mi ovNeemrb 1028 tuelelka ehanZl uzm heTam Gtlewa gl:seetlrovt lAle nneMuti rdiw ni tnlsadhucDe eien ruaF nsmdhs,itael tteaglsk rode rt,dheob 0912 wdurne seuiwdenbt Feläl eawltG eelt,gdme rde fOepr earnw Fra,une 898≀62

nenW ien Flla onv eGlwta ovn erd iPlioze ammnognefeu r,wdue nmeokm mdnugeeh ied von ehlnfe neraFu“ ins ,plieS wnen das fOpre - rogivargn sidn desi eaFrun - iseed Hilef uach ni ruAshcpn mheenn tnkoentrieak nadn ads rOpef nud cunehs es auf. idrw sad mudJateng firmnrit,eo ewnn edrKin nvloirviet Ahuc eid gcchhylopsisoe lrussBtgetleane iwdr gen.ctasleteih taH edi iilzeoP egnge edn niene hWevugsnorwsnei euhnseoacpgrs, knan asd prOfe mieb udsnmratOng eeni dse essirweeV entrgaabe.n imawlez 14 nSeuans h.coLr oS edr eT,ärt sdas ecirtthS eltneeetiig deurwn dun ieen eIvnernintto ovn adHn tnetdstiat.f

Vrn arggio eght es hcedjo uadm,r dssa das refpO ruz hueR mtomk nud isch eirwde hsiecr caenmh onv wtGlea neotnbrefef Frenau debueett dsei rnaes,ldilg sdas ies eiken derane ,snehe lsa - fomalst anmsuzem mit eirhn dnrniKe - sad eenieg ueuasZh nuzefugabe ndu Shutzc im sunurFeaha .echsnu Sittchr odeerfrtr ivle Mtu ndu ircehleif tasg Rateen taDp.kao Dei Btente im heicierKmrh Fuaunhreas idns ,etbelg atwe ien alshbe aJhr nank man dort .leebn ahanDc eid ehuSc cahn zhlrebbamea mhronaWu na - und slltte tof ide die nuaFre da.r

Wo Frauen im Notfall Hilfe finden

Der Verein „Frauen helfen Frauen“ in Kirchheim ist erreichbar unter der Telefonnummer 0 70 21/4 65 53. Weitere Informationen erhalten Interessierte und Hilfesuchende auch auf der Internetseite www.frauenhaus-kirchheim.de.

Eine Stärkungsgruppe für Frauen findet regelmäßig vierzehntägig vormittags in Kirchheim statt, sie bietet Input, Austausch und Übungen.

Das anonyme Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist erreichbar unter der kostenfreien Telefonnummer 0 80 00/11 60 16.ar