Coronavirus

Kliniken können keine Abstriche vornehmen

Virus Bei Corona-Verdacht sollten Patienten den ärztlichen Bereitschaftsdienst kontaktieren  - und zwar unbedingt über Festnetz.

Fieber kann eines der Symptome einer Corona-Infektion sein. Symboldbild
Fieber kann eines der Symptome einer Corona-Infektion sein. Symboldbild

Kreis Esslingen. Am Samstag und am Sonntag haben die beiden Corona-Abstrichzentren in Nürtingen und Leinfelden-Echterdingen geschlossen. Wer am Wochenende den Verdacht hat, dass er sich mit dem Corona-Virus infiziert haben könnte, muss sich entweder bis Montag gedulden oder - in dringenden Fällen - den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116117 anrufen. Wichtig ist, diese Nummer unbedingt – ohne Vorwahl - vom Festnetz aus wählen. Darauf weist die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg hin. Anrufe von einem Mobiltelefon werden aus technischen Gründen über ein bundesweites Call-Center geleitet, das wegen des großen Andrangs jedoch völlig überlastet ist. Bei Anrufen vom Festnetz ist die Erreichbarkeit der Notfallpraxen gewährleistet. Auf keinen Fall sollten dagegen die Kliniken im Landkreis Esslingen angesteuert werden: "Die medius Kliniken, das Klinikum Esslingen und die Filderklinik können bei Verdacht auf eine Corona-Infizierung keine Abstriche vornehmen", betonen die Krankenhäuser im Landkreis Esslingen in einer gemeinsamen Pressemitteilung. pm

Info Die zwei Corona-Abstrichzentren (CAZ) in Nürtingen-Oberensingen auf dem Festplatz an der B 313 und auf dem Parkplatz P 27 bei der Messe Stuttgart in Leinfelden-Echterdingen sind Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Dorthin kommen kann, wer zuvor von seinem Hausarzt oder dem ärztlichen Bereitschaftsdienst einen Code erhalten hat.


Anzeige