Kirchheim

Künstler stellen im Fenster aus

Kunstausstellung im Kirchheimer Quartier "WirRauner". Foto: pr

Kirchheim. Das Quartiersprojekt „wirRauner“ in Kirchheim tut etwas gegen den Kultur-Blues: In der Begegnungsstätte, dem „Treffpunkt wirRauner“, startete an Ostern das gemeinsame Projekt „Kunst im Fenster“ des Kirchheimer Kunstvereins und des Quartiersmanagements „wirRauner“.

Sieben Künstler zeigen in dieser etwas anderen Ausstellung in der Eichendorffstraße 73 ihre Werke. Dazu gehören Ilse Ehrmann, Elisabeth Fahrner, Birgitta Goerke, Ursula Raven, Uwe Schwarz, Hildegard Tögel und Judith Wenzelmann. Sie präsentieren dabei Bilder und Skulpturen, von denen mehrere speziell für diese Ausstellung hergestellt wurden.

Durch „Kunst im Fenster“ ergibt sich damit eine besondere Möglichkeit für alle Beteiligten, die Ressourcen, die trotz Pandemie vorhanden sind, zu nutzen. Die Ausstellung kann jederzeit vom Gehweg aus besucht werden. Zudem ist sie am Abend beleuchtet. Dadurch werden auch unterschiedliche Betrachtungen und Wahrnehmungen möglich. Es ist ein Versuch, in Corona-Zeiten überfällige Ausstellungsbesuche und Begegnung zu ermöglichen und den Künstlern und Künstlerinnen ein Domizil zu geben. pm

Anzeige