Infoartikel

Kultur der Nachhaltigkeit wird gefördert

Anfang: Das allererste Repair Café organisierte Martine Postma am 18. Oktober 2009 in Amsterdam, mittlerweile sind davon 1 771 auf der ganzen Welt verstreut. In Kirchheim gibt es diesen Service seit März 2015 jeden letzten Samstag im Monat von 14 bis 17 Uhr - außer im August und Dezember.

Anzeige

Idee: Das Repair Café ist kein kostenloser Reparaturdienstleister, sondern ein Treffpunkt, bei dem Menschen gemeinsam Dinge reparieren und Kaffee trinken können. Es geht um die Wahrung von Reparaturwissen, Schonung von Ressourcen, Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Infos: Repariert werden: Elektro- und Haushaltsgeräte, Näh- und Bohrmaschinen, PCs, Kleinmöbel, Holzsachen, Textiles, Schmuck, Spielzeug, Fahrräder und vieles mehr. Wichtig ist, die reparaturbedürftigen Sachen unbedingt im Ganzen bringen, möglichst mit Anleitung.

Finanzierung: Die Reparaturleistungen sind wie der Kaffee und Kuchen kostenlos, über eine Spende freut sich das ehrenamtliche Agenda-Team. Treffpunkt „wirRauner“, Eichendorffstraße 73, 73230 Kirchheim, Telefon: 0 70 21-9 56 51 54, www.repaircafe-kirchheim.de. ack