Infoartikel

Lokalderby dient als Motivationspille

Die HSG-Frauen, aktuell Tabellenführer der Bezirksliga, wollen nach zuletzt eher schwankenden Leistungen heute ab 17 Uhr im Derby beim abstiegsbedrohten VfL Kirchheim zu alter Stärke finden. Jedoch liegen die Teams im unteren Tabellendrittel ähnlich nah beieinander wie im oberen. Soll heißen: Der VfL würde mit einem Sieg dem Klassenerhalt einen großen Schritt näher kommen, was - neben der Aussicht auf einen Derbysieg - zusätzlich für Motivation sorgen dürfte. Das Hinspiel hatten die Damen aus dem Lenninger Tal deutlich mit 35:18 für sich entschieden.

Die Täles-Sieben ist gewarnt und wird den Gegner nicht unterschätzen, da der VfL in heimischer Halle bereits OLE-Verfolger Leinfelden-Echterdingen einen Punkt abringen konnte.

Verzichten muss HSG-Coach Markus Weisl im Lokalderby auf Abwehr-Regisseurin Alicia Tegethoff, die nach ihrer roten Karte im Spiel gegen Altbach für zwei Spiele pausieren muss. Abgesehen davon kann Weisl in Kirchheim mit einer vollen Auswechselbank aufwarten. jr

Anzeige