Kirchheim

Mädchen und Jungs informieren sich über Berufsmöglichkeiten

Es wuselt in der Stadthalle, und viele Gespräche laufen Seit an Seit nebenher. Gut gelaunte, neugierige junge Frauen beherrschen die Szene, denn an diesem Morgen sind sie gefragt. Insgesamt 186 beratende Fachleute von 66 regionalen Firmen und Einrichtungen buhlen an ihren Ständen um die Gunst möglicher Mitarbeiterinnen. Am Nachmittag wechselt die Szene, denn dann sind die Jungs an der Reihe bei der Berufsinfomesse. Hier können sich die Schülerinnen und Schüler über ein breit gefächertes Spektrum an Berufen ein Bild machen - am Ende des Tages sind es knapp 800 Jugendliche. Handwerksbetriebe sind in der Halle ebenso vertreten wie die Stadt Kirchheim oder der Landkreis Esslingen mit verschiedenen Ämtern. Die Polizei wirbt um Nachwuchs, und auch viele Industriebetriebe präsentieren sich. Auf Augenhöhe laufen die Gespräche ab, denn die unwesentlich älteren Azubis aus den Bereichen Technik, Handwerk, Logistik, Verwaltung, Gesundheit, Soziales, Verkauf, Handel und Gastgewerbe geben den Jugendlichen Infos aus erster Hand über ihren Beruf. Organisiert wird die Veranstaltung von Mitgliedern der Jugendagentur Kirchheim-Nürtingen und Mitarbeitenden von „GO!ES-Jugendbüro Kirchheim“. Mit im Boot sind auch das Brückenhaus, das Mehrgenerationenhaus Linde, Tragwerk und das Kommunikationszentrum für interkulturelle Zusammenarbeit. ih/Foto: Carsten Riedl

Anzeige