Kirchheim

Manege frei, es geht los!

Zirkus An der Grundschule Nabern gibt es diese Woche viel zu erleben: Der Zirkus Teckolino ist zu Besuch. Das sorgt für ein etwas anderes Schulerlebnis. Schüler und Lehrer sind von dem Projekt begeistert. Von Anna-Leah Gebühr

Manege frei!Fotos: Carsten Riedl
Manege frei! Fotos: Carsten Riedl

Es glitzert in der Sporthalle. Die Hüte, Röcke und Tücher der Grundschüler funkeln ebenso wie die Glasscherben, auf denen die Kinder stehen. „Tut gar nicht weh!“, wundert sich einer. Auch ein Nagelbrett wartet auf Mutige.

Die orientalischen Kostüme verursachen melodisches Klingeln, passend zum Lachen der Schüler. Mit viel Freude probieren alle Mädchen und Jungen der Grundschule Nabern verschiedene Zirkuskunststücke aus. Wer an den Fakiren vorbei in die Halle geht, dem fällt sofort die beeindruckende Akrobatik auf. Ob auf dem Boden oder auf einem schwebenden Würfelgerüst: Die Turner haben sichtlich Spaß an den abwechslungsreichen Übungen.

Dazu gehört auch viel Vertrauen. Auf dem schwebenden Würfel macht eine Schülerin einen Spagat, gestützt von anderen. Später halten sie sich gegenseitig fest, und zwei der vier lehnen sich anmutig aus dem Würfel heraus - nur gehalten von ihren Schulkameradinnen. Nebenan wird gerade die Tiershow geprobt, und die „Pferde“ springen munter im Kreis herum.

Doch die Proben für die Aufführung sind nur einer der drei Teile des Projekts. Andere Schüler sind dabei, alles Mögliche auszuprobieren: Diabolos, Einräder und Laufkugeln sind besonders beliebt. Auch hier helfen sich die Schüler gegenseitig, wie etwa bei dem wackeligen Aufstieg auf die Laufkugeln.

Im Schulgebäude findet der Kreativteil des Projektes statt. Dort wird gepinselt, gesprüht und geklebt. Mit viel Fantasie erschaffen die Schüler lustige Clownsschuhe und malen Akrobaten auf große Plakate.

Und irgendwann heißt es Gruppenwechsel. „Wer hat meine Socke gestohlen?“, fragt ein Schüler nach dem Kostümtausch in die Runde. Doch mal abgesehen von verlorenen Socken funktioniert die Organisation des Projektes gut, trotz der Herausforderung, 82 Schüler zu versorgen. Schulleiterin Jeanette Kreißig erzählt, dass alle begeistert sind vom Team des Zirkus Teckolino. Sie freut sich über die tolle Atmosphäre, die bei den Proben herrscht.

Möglich wurde das Projekt durch ein Preisgeld, das die Schule bekommen hatte. Ein Schüler gewann den Lesepreis der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen. Dies machte es dann möglich, den Zirkus an die Schule zu holen, womit Jeanette Kreißig schon „länger geliebäugelt“ hat. Am morgigen Samstag bekommen die jungen Darsteller die Chance zu zeigen, was sie gelernt haben. Am Vormittag findet eine Generalprobe statt, später dann die Aufführung. Anschließend steigt ein Schulfest, bei dem man dann auch eine Ausstellung mit allen kreativen Werken der Schüler bewundern kann.

Manege frei!Fotos: Carsten Riedl
Manege frei!Fotos: Carsten Riedl
Anzeige