Kirchheim

Maultaschen auf dem Markt

Ehrenamt Am Samstag werden weitere Helfer für die Vesperkirche gesucht.

Potenzielle ehrenamtliche Helfer bei der Vesperkirche in zwei Wochen können sich beim Maultaschen-Essen über Einsatzzeiten und E
Potenzielle ehrenamtliche Helfer bei der Vesperkirche in zwei Wochen können sich beim Maultaschen-Essen über Einsatzzeiten und Einsatzmöglichkeiten informieren. Archivfoto: Jean-Luc Jacques

Kirchheim. Das Motto der Vesperkirche „Gemeinsam an einem Tisch“ ist am morgigen Samstag vor dem Kornhaus zu erleben. Ab 10 Uhr sind alle eingeladen, heiße Maultaschen zu genießen, mit ihrem Tischnachbarn ins Gespräch zu kommen und dabei Informationen über eine Mitarbeit zu erhalten. Neben Mitarbeitern der Vesperkirche freut sich auch der Landtagsabgeordnete Andreas Kenner über rege Gespräche und Spenden für die Vesperkirche. Die Jugend der Neuapostolischen Kirche verkauft zugunsten der Vesperkirche Kuchen und Waffeln und das Kaffee- und Teemobil des Kreisdiakonieverbandes lädt zu einer feinen Tasse Kaffee oder Tee ein.

Damit die Vesperkirche stattfinden kann, werden an jedem Vesperkirchentag 43 Personen benötigt, die sich ehrenamtlich engagieren. Beim Bedienen, in der Essensausgabe oder in der Spülküche - es gibt viel zu tun. Wer einmal bei der Vesperkirche dabei war, weiß: Es macht zwar Mühe und ist teilweise auch anstrengend, aber vor allem macht die Mitarbeit Spaß. Der große Pluspunkt für die Helfer: Es ist ein zeitlich überschaubares Projekt und wer mitarbeitet, legt bei der Anmeldung selbst fest, welche und wie viele Tage in Frage kommen. Konkrete Informationen gibt es bei Diakon Uli Häußermann, erreichbar per E-Mail unter uli.haeussermann@elkw.de oder bei Claudia Brendel unter der Nummer 01 75/9 73 29 19. Die Vesperkirche öffnet am 26. Januar in der Thomaskirche in der Aichelbergstraße. Jeder ist willkommen - unabhängig von Einkommen, Beruf, Konfession oder Alter. pm


Anzeige