Kirchheim

Mehr Parkplätze ab 2017

Konzept gegen Parkchaos. An Tagen mit Großveranstaltungen wie Oldtimertreffen, Mostfest oder Schäfertage herrscht Verkehrschaos rund ums Freilichtmuseum. Um dieses künftig einzudämmen, sollen rund hundert zusätzliche Parkmöglichkeiten entstehen und diese besser und frühzeitiger ausgeschildert werden. Parkplätze, die bisher nur bei Bedarf geöffnet waren, sollen ganzjährig nutzbar sein.

Anzeige

Befestigung mit Schotterrasen. Wenn es im Museum an besonders stark frequentierten Tagen eng wird, können Besucher ab der neuen Saison zusätzlich auf zwei angrenzenden Grünflächen entlang des Engelbergwegs parken, der das Museumsgelände von der Landesstraße aus erschließt. Die über hundert zusätzlichen Stellplätze entstehen dort, wo früher Wiesen waren und werden mit Schotterrasen befestigt.

Breitere Zufahrt. Bereits bestehende Parkmöglichkeiten auf der Nordwestseite des Museumsgeländes sollen ab Frühjahr ganzjährig geöffnet und auch beleuchtet sein, damit Gäste der Museumsgaststätte auch in den Wintermonaten einen sicheren Zugang haben. Dazu zählen auch sechs behindertengerechte Stellplätze am Hintereingang. Der Engelbergweg als Zufahrtsstraße zu den Parkplätzen wird gleichzeitig um einen auf fünf Meter verbreitert und erhält an seinem Ende eine Wendeplatte.

Baustart im Januar. Mit dem gestrigen Beschluss im Kreis-Kulturausschuss ist der Weg frei für die Planung. Die Bauarbeiten sollen Mitte Januar beginnen und bis zum Start der neuen Museumssaison am 1. April pünktlich beendet sein. Die geschätzten Kosten: knapp eine Million Euro.bk