Infoartikel

Mehrere erste Preise rund um die Teck

Von der Musikschule Kirchheim haben drei Harfenistinnen der Klasse Eva Bredl teilgenommen. Alle drei gingen mit einem ersten Preis nach Hause: Die achtjährige Lotta Sophie Ringwald errang 24 Punkte, doch aufgrund ihres jungen Alters ist der Wettbewerb damit für sie zu Ende. In den Altersklassen IA und B gibt es keine Weiterleitungen. Die zehnjährige Eva Prell in Altersklasse II erhielt 21 Punkte für ihren Vortrag auf der Harfe und somit auch einen ersten Preis. Johanna Würth, die in Altersklasse III vorspielte, durfte sich nicht nur über den ersten Preis mit ihren 23 Punkten freuen. Die Zwölfjährige erhielt zudem auch die Weiterleitung in den Landeswettbewerb.

Aus der Region rund um die Teck haben weitere Jungmusiker erste Preise errungen, zum Teil mit Weiterleitungen zum Landeswettbewerb. Antonia Brunhorn (Mezzosopran) aus Kirchheim erreichte 24 Punkte in der Kategorie Gesang in der Altersklasse IV. Sie erhielt einen ersten Preis und eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb. Greta Knapp aus Owen trat im Bereich Holzbläser in der Altersgruppe IV mit der Oboe an. Sie wurde mit einem ersten Preis ausgezeichnet. Außerdem gab es erste Preise für zwei Klavierspieler aus der Region. Nathanael Rieker aus Notzingen erspielte in der Altersklasse III 24 Punkte und erhielt einen ersten Preis mit Weiterleitung. Konrad Waßner aus Bissingen bekam in der Altersgruppe III für seine Leistungen am Klavier 21 Punkte und einen ersten Preis.

Der Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ findet vom 25. bis 29. März in Tuttlingen statt. Wer dort erfolgreich ist, darf sich zu Beginn der Pfingstferien in Freiburg mit den Bes­ten aus ganz Deutschland messen.tb

Anzeige