Kirchheim

Meilensteine der Violinliteratur erklingen

Kirchheim. „Violino solissimo“ - unter diesem Motto steht das Konzert mit Bernhard Moosbauer, der am Sonntag, 18. Oktober, im gut belüftbaren Yogaraum der VHS Kirchheim Schätze aus dem reichen Repertoire für Violine solo spielen wird.

Johann Sebastian Bachs Kompositionen für Violine solo gehören zu den Meilensteinen der Violinliteratur. Die Reinschrift der „Sonaten und Partiten“ wurde vor 300 Jahren angefertigt. Bernhard Moosbauer hat sich intensiv mit dem Werk beschäftigt und eine Werkeinführung vorgelegt. Darüber hinaus erklingen Werke, an denen sich Bach bei der Komposition seiner Soli orientiert hat. Einen wichtigen Impuls erhielt Bach von Westhoff, seinem älteren Kollegen am Weimarer Hof. Von ihm erklingt eine Suite, in der die Geige gleichsam als Orchester behandelt wird. Als Gegenentwurf zu Bachs monumentalen Soli sind die Fantasien Telemanns zu sehen, kurze, in ihrer charakterlichen und formalen Vielfalt unübertroffene Stücke. Zu den Stücken des Abends wird Moosbauer aufschlussreiche Einführungen geben. Karten im Vorverkauf sind erhältlich bei der Geschäftsstelle des vhs-Kulturrings unter der Nummer 0 70 21/97 30 32.pm/Foto: pr


Anzeige