Newsticker

Mit Absicht aufgefahren

Esslingen. Einen nicht alltäglichen Verkehrsunfall hat die Verkehrspolizei am Donnerstagnachmittag in Esslingen aufgenommen, bei dem ein Autofahrer mit Absicht auf den Pkw eines anderen aufgefahren ist. Der Mann musste sofort seinen Führerschein abgeben.

Anzeige

Kurz nach 15.30 Uhr befuhr ein 21-Jähriger mit seinem Audi die Plochinger Straße hinter dem VW Passat eines 32-Jährigen. Aus bislang ungeklärter Ursache hielt der VW-Lenker auf der Fahrbahn an. Der Audilenker stoppte zunächst dahinter, hupte dann zweimal und fuhr schließlich an dem stehenden Pkw vorbei. Anschließend musste der junge Mann etwa 100 Meter weiter an der Kreuzung mit der Olgastraße an der Roten Ampel halten. Der 32-Jährige fuhr daraufhin los, beschleunigte mit quietschenden Reifen und raste ungebremst gegen das stehende Auto.

Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen und mussten mit dem Rettungsdienst zur Behandlung in eine Klinik gefahren werden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von zirka 25 000 Euro und waren nicht mehr fahrbereit. Auf Anordnung eines Staatsanwaltes wurde dem Unfallverursacher an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen. Es liegen noch keine Erkenntnisse vor, warum er absichtlich und mit voller Wucht gegen den Pkw fuhr. lp