Kirchheim

Mit weiblichem Führungsstil Erfolg haben

Austausch Frauen diskutierten in Kirchheim per Livestream über ihre Erfahrungen in der Unternehmensführung.

Kirchheim. Sie sind rar - Frauen in Spitzenpositionen. Obwohl 56 Prozent der Gesamtbevölkerung Frauen sind, spiegelt sich das nicht im Erwerbsleben wider. Einen Grund dafür hat Alt-Oberbürgermeisterin Angelika ...

treMae-edtickH ni tanle tdrenritae nldellroReinb erd Frau ashm,eagtcu die onch emimr ni dne lireve epn.utsk ehorh enomhcaFzkept uentra hisc eid nFuaer tcnhi ggneu tsag se.i Ahcu agnz almgniele tibg es edn endrT ni renei tnstägtegei ef,ecalslhstG den beuemnqe geW zu eegn.h „iDe negduJ tha aell,s muraw slol eis

coD h sti fegrtga in enrei nndäornrneeemmiit e,stieblAwrt in der rkNzeetwe aus rde Hsoiteri urseah eiVel eJhar die rstene neFaur eglecbhvir threv,cus Geeahb uz ibs esi nene,antrk dssa bhleiiwec icgfehetasEnn hire .arwen

eV iel Fnuaer inds ufa Bugeenzih egc,ihte tifedn hacu -IsiiitracPar aLr,cheadu einrteiL rde .VHS Msnietse tis iciewelhbr usinhgtsrFül mti n,buervnde tremacipsheh udn orleta.nmoei snsnKeo srrehcht sdas se enien ebinwclhie nud enein tsührusnigFl t,gib was vremhctliu ctihn alel egrn re,hnö eliw es das ieclheKs dbet.ien edthlanne oesettbnerbrwrtewrteeii ndu rnweige eloin.toma

atnKhir eHelpper sua inmee naeeitreFmibbil imt sashtaGu udn grieezteM indfet end hbeenliicw suülrgntshiF ,sseebr ilew eis ihsc mlePbroe hemr endkaneG enhatcm nud sedlabh dei titariebMer Vtearunre u.nbefatau sAl eis orv 30 heJarn ni den bimbreiaiFtelen etaneihirgeet ,ebha ise sei ins lekat essrWa nnupg.geser Etsr die ghnuafrEr mi aLufe erd tiZe esi umz genenei itlS einf.nd tsi es lwho enie raFge edr ngreciith nMihucgs onv maelnoito ndu ,lahshi✀cc teeutmrv se.i

da Wltrua nhertLa nov der iamrF Lkie dürew mselina nenie npoerik.e ieS fi,endt dssa jeedr neesi geeinen umz hWlo rde rFmia berneningi ol.ls hIr annM war rde reenichkT dnu eis egghnine abeh afu ummtienngS und fau das milKa ni rde ariFm aee.ttcgh Sei etzts ucah teueh fau oinmoKiaukntm udn nie gut eenrsntekdofuini Tma.e tcEsheedindn edn lfoErg its dei egFra dre ilFckhcaiteh und eiw chsi ads eTma trzneäg. Dsa ettzle roWt mirem edr fhCe aebnh, mdtai ide nmipadernpyGuk tbilas .eblbit sit es tcgiwh,i sdas eajndm ied veilne paleih-ATre mi aTme rtse asd gitb eenir nhatnMacfs edi ise na. lieVe oktKniefl ihcs hudcr erkla tiaAgelebnunfgu edeivn.erm nI utgre ebiamraeTt cekste der uzm rE,fglo nids sich elal ignei.

eilagnk A Md-retteHkeiac tsetz auf fVealilt im Tame. Je errsediv es i,es smuo sreebs sad sgen.bEir nEi utseg meaT ihsc uwenbeezg und deetiinnamr ied seteb üfr ine rbPeolm ninfde. leHga nleSig

Tipps für Jungunternehmerinnen

Die Teamarbeit führt die Liste an. Hierbei geht es immer ums Zuhören und Beobachten, darum, „zwischen den Zeilen lesen“ zu können. Später findet man leichter in den Dialog.

An zweiter Stelle steht die Wertschätzung und Akzeptanz anderer Meinungen und die Toleranz. Das ermögliche eine gute Zusammenarbeit. Klare Zuständigkeiten vermeiden Konflikte. Durch einen klaren Führungsstil wissen die Mitarbeiter, woran sie sind. Es bedarf vieler guter Vorbilder, die jungen Frauen Mut machen und es den nachfolgenden Generationen erleichterten. his