Kirchheim

Musikalisch-liturgische Andacht zur Todesstunde Jesu

Bezirkskantor Ralf Sach führt am Karfreitag Haydn auf. Foto: pr
Bezirkskantor Ralf Sach führt am Karfreitag Haydn auf. Foto: pr

Kirchheim. Am Karfreitag, 2. April, wird um 15 Uhr in der Martinskirche traditionell der Todesstunde Jesu gedacht. Bezirkskantor Ralf Sach führt zu diesem Anlass die „Sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze“ von Joseph Haydn auf. Gemäß der landeskirchlichen Corona-Verordnung musiziert ein Oktett des Kammer­chores mit Rüdiger Linn vom SWR-Vokalensemble als Solotenor, begleitet von der Streicherfamilie Kefer aus Winterbach, deren Mitglieder erste Plätze im Streicherfach bei „Jugend musiziert“ auf Bundes- sowie auf Regionalebene belegt haben.

Das Oratorium Joseph Haydns ist ursprünglich als Meditationsmusik für ein Karfreitagsritual in der Capella Santa Cueva in Cádiz konzipiert. Deshalb wird auch die liturgisch-musikalische Andacht in der Martinskirche mit kurzen Betrachtungen zu den Sterbeworten Jesu von Pfarrer Axel Rickelt ergänzt. Der Eintritt zu dieser gottesdienstlichen Veranstaltung ist frei, eine Voranmeldung unter Angabe von Name und Adresse per Mail an r.sach@evki-kirchheim.de oder beim Gemeindebüro der Gesamtkirchengemeinde unter Telefon 070 21/9 20 30 17 ist unbedingt notwendig. pm


Anzeige