Kirchheim

Musterländle will Vorreiter sein

Energiewende Digital und interaktiv war die Diskussion mit Umweltminister Franz Untersteller, die aus den Räumen der Teckwerke gesendet wurde. Es ging es um eine klimaneutrale Zukunft. Von Bianca Lütz-Holoch

Birgit Sienz moderierte die Diskussionsrunde mit Franz Untersteller, Andreas Schwarz und Felix Denzinger (von links). Foto: Cars
Birgit Sienz moderierte die Diskussionsrunde mit Franz Untersteller, Andreas Schwarz und Felix Denzinger (von links). Foto: Carsten Riedl

Bei politischen Diskussionen steht derzeit meist das Thema Corona im Mittelpunkt. Nicht so bei der Veranstaltung der Grünen, die live aus den Kirchheimer Teckwerken auf Youtube übertragen wurde. Im „Studio“ in der Paradiesstraße ...

sdntueirteki der Khhecrireim dsnrAae ,Sarhzcw der wmnteiestiUrml zaFnr elnelretrtsU dun ieVstgeolTwnrdem-kkaeitcrsd Filex nrDnigzee nture dre eMnaodtior nov igiBtr eniSz vmo Kreicierhmh eWeg in neei eullmkaitraen fntuZku. iDe - sda ntbeote Sarczhw - sbeone snsletcohsen oetvrlgf deernw wie ied edr e-mor.endnoPaiaC i,mr sdsa wir mit heerlgci trafK hacu ied limisekKar .emtiesrn eDnn geegn ise tibg es nkneie asetg edr dtriozeonnrtevFkissa der mi ta.dagLn

D sa iZle ist tesi naJhre mi eaPrrsi oKstniammcmablzhuke eresf:hecietsngb dei ufa ,15 adrG uz ored mineztsud eunrt iwze drGa uz lbeebin - nei t,erW dre unr hrrarcbiee i,st wnne auf edr Wlte dre hnco ilve drueitezr rdw.i

Eeonismnis ni nmheac hidlgelci 0,2 Ptreonz eds gnlleaob sAOmmu-onf2Cke egast tsUmrilmiewnet nraFz rrtlseet.lUen azDu mmkto, dass edi ecinWeh rüf ned lhzctKumais zmu ileT in dnu neBril lgtteels eendr.w etdromTz sie ctde,nhsnidee asw asd dnaL t.ue esnhauc auf toetebn dre riisn.tMe so eein ebdtdeunee uniesoinergrtId iwe ide bmreoePl ni dne iffrG giekrt, sti asd ieen wicetigh

ath :elvorgegt sE awr mit sad tseer sdB,aundeln asd 2301 nei azzKgeissmhleuctt avdteihecserb tha dun etlg mti rde Nloevle dse Gstzeese rdwiee rvo. Es thtnaileeb utnre eerandm eeni ihtcfP,l ab 2202 ella nneue tim llaoo-iokehvPgAntnta ttzntusua.ase Zmu neeadnr edi 130 kmenoualm reel.snlet

elFi x Denzgenir nvo nde kkeweTcern acetmh u,tceihdl assd him lla edi hnco itnhc eitw negug e.genb iZele dse seaLdn ierhnce in tn,Zeie ni eennd erd lewmlaindaK cesbelobhlhndeir ,iwdr eib imWete itcnh mehr geats re dnu etrühf ,na sdsa snehcMne hrudc tizHe dnu suuvtmLzfegcutrhn t.esrneb usA rnsiee Shict tsi razw ide im nasLzgsdeete veenaktrre ckPPfv-aohloottilith frü :gtu eis usms sal wtrieendgno ttrezle tScrith chau end hobeWhiecrn trefedor re.

en iE rFeag sau med ukuimbPl rbafet eid ni sdmeei Jrah enu igüterfehen g-2s.eCrieOuBpn theg amdur, bo ide tsciahWftr rchdaud dbhotre so ieSz.n wontaetret sdAenra cwhrzS.a eWtwlite sei mKlsihzutac ine ,phToT-mea alrelüb auAefnlg dre trelemWitse tereiw rpieteeroxn nadn nur tim tngezrennfieee,ieif mreankniuleatl neettbo .er eiD rdenEegnewei sti sua tciSh ovn Fanrz lteneltrUers hiohenn nur rsePOiC2-e zu aefsf.nhc Die fosseil tWle rturee udn aaieutttknrvr eedwrn, dei unee tWle tvraatrekti und

iDe oatrmuocfhiAwtbstli ridw ni aus hcitS esd lmnttreiUmiewss uach ni kfunZtu neei eticghwi oRlle enis.lep ma urtPdko bga er uz nkeene.db aMn fua nmTaranofisrot enzest nud ma Aout der kutZufn aebtrn.ie Dme dre drogiStgatlieea sed dLaens mti rde lioarhswtmitAbcftou nnhgceu.R

ixFel Dgezirnne noch ni gcRntuhi ilPoki.t uZm neine atb ,er die im dnLa uz rnoefrmiree dnu neei vlitrnateAe zu eibe:nt Kies dun toikhtolovaP doer cAhu re isch gewrein ntseger fctrrVnehois rzu uchEitnrgr vno ftkrialaWen.nandg

muZ mde emTha ahtte rFazn teslenlUterr neine Vascolghr ptar,a nde re enrge mi eatnsKtgilrvooria kvrnaeetr ehens ads liernoaptdnaSttoz in lneeegdanisne nbeoett e.r ucAh er es ürf oivsll,nn laet - wei atew im lnehciTabetfa - tlvPotkiaooh zu ztnne,u asttt eis erwedi nutsorfuazef.

chtNi tzeuzlt rnwbea Aasenrd zwrShca nud lFxei Dnrgzieen lertniaevta kaierttvaert -ßuF dnu ,Rewegda reNkeharvh nud - ngaz tiicghw - edn uaAubs onv raCigsha.nr

i eD gznae soDinisuks eein rtmuilneeaalk hics afu dem elantoYuub-aK von Adsnare zcShwra eu.nfbar

Das Land berät, fördert und gibt vor

Der Klimaschutz unterliegt oft europäischer und bundesdeutscher Gesetzgebung - vom Emissionshandel über die Klimaschutzverordnung und das Erneuerbare-Energien-Gesetz bis zur CO2-Bepreisung.

Den gesetzlichen Rahmen für die Klimaschutzpolitik in Baden-Württemberg setzt das Klimaschutzgesetz des Landes, das 2020 neu aufgelegt wurde. Es macht unter anderem Vorgaben zur Installation von Photovoltaikanlagen, zu kommunalen Wärmeplänen und zur Erfassung des Energieverbrauchs durch Gemeinden.

Das Land fördert zudem die Energieberatung in Energieagenturen und Kompetenzzentren und legt Förderprogramme für Kommunen und mittelständische Unternehmen auf. bil