Infoartikel

Nahtloser Übergang

Katrin Hörcher hat die Buchhandlung von ihrem einstigen Chef übernommen. Für die Kunden ist sie daher keine Unbekannte, über 20 Jahre vertrat sie regelmäßig und eigenständig Roland Schöllkopf. Als die Buchhandlung noch am Schlossplatz beheimatet war, arbeitete sie schon stundenweise dort. „Ich glaube immer noch nicht ganz, dass das jetzt mein Laden ist. Das ist irgendwie ein ganz anderes Gefühl beim Aufschließen der Tür“, sagt Katrin Hörcher.

Anzeige

Die Resonanz der Kunden ist durchweg positiv, alle freuen sich, dass die etwas andere Buchhandlung weiter besteht. Ein bisschen wird sie sich verständlicherweise verändern. So hat Katrin Hörcher verstärkt regionale Künstler in ihrer Auslage. Es finden sich Keramik, Skulpturen und Tuschemalerei in den Regalen, ebenso CDs. Ein Schwerpunkt wird weiterhin die Heimat mit ihren Autoren und der Landschaft sein.

Ein neues Gesicht wird ab September im Laden zu sehen sein: Marianne Endermann unterstützt und vertritt ihre langjährige Freundin in der Buchhandlung. „Ich bin eine Quereinsteigerin“, verrät die begeisterte Vielleserin. ih