Infoartikel

Neuerungen fürs Studium sind geplant

Hochschule Erstsemestler tun sich immer schwerer beim Start. Deshalb denkt die Fakultät Maschinenbau an Änderungen.

Esslingen. Trotz aller Beliebtheit bei den Studierenden und den lokalen Unternehmen hat die Fakultät Maschinenbau an der Esslinger Hochschule auch mit aktuellen Problemen im Alltag zu kämpfen. „Wir stellen nämlich fest, dass es den Studierenden seit einigen Jahren deutlich schwerer fällt, nach der Schule in das Studium hinein zu finden“, schildert Alexander Friedrich, Prodekan der Fakultät Maschinenbau. Man führe dies in erster Linie auf das veränderte Schulsystem in Baden-Württemberg zurück. „Viele sind trotz Hochschulzugangsberechtigung nicht mehr sofort studierfähig.“ Weil die Studienleitung feststellt, dass die ersten zwei Semester für die Neueinsteiger oftmals zu schwer sind, überlegt man, ein sogenanntes „0. Semester“ einzuführen, also ein Vorsemester.

Hilfe bei der Integration

Außerdem hat die Hochschule Esslingen vor zwei Jahren angefangen, einen Willkommenstag in der Fakultät Maschinenbau anzubieten, an dem sich alle neuen Studenten in Kleingruppen bei verschiedenen Aktivitäten kennenlernen können. „Wir wollen bei der Gruppenbildung und Integration nachhelfen, weil wir feststellen, dass diese nicht mehr so sehr stattfinden“, erklärt Alexander Friedrich. mb

Anzeige