Kirchheim

Neuheit: Rote Karte bei Stadtführungen

Tourismus Kirchheim macht am Stand der Regio Stuttgart Marketing auf der CMT Werbung für die Stadt und für das „Winterwandern“ in der Umgebung. Von Andreas Volz

Die CMT ist eine wichtige Anlaufstelle, um Werbung für den Tourismus in der Region zu machen.Archiv-Foto: Jean-Luc Jacques
Die CMT ist eine wichtige Anlaufstelle, um Werbung für den Tourismus in der Region zu machen.Archiv-Foto: Jean-Luc Jacques

Besucher der CMT träumen vom Urlaub in der großen weiten Welt - egal wo, nur möglichst weit weg. Das ist aber nicht immer so: Viele informieren sich auch über Angebote vor der eigenen Haustür oder doch zumindest im eigenen Land. Grund genug für die Stadt Kirchheim, am Stand des Vereins Regio Stuttgart Marketing und Tourismus Werbung für die Teckstadt zu machen und ihr Veranstaltungsprogramm für 2018 vorzustellen.

Vom 13. bis zum 21. Januar sind zwei Vertreter der Stadt Kirchheim am entsprechenden Stand in Halle 6, der Baden-Württemberg-Halle, zu finden: je ein Mitarbeiter des städtischen Sachgebiets Marketing und Tourismus sowie ein Stadtführer. Stadtführungen sind nämlich eines der wichtigsten touristischen Angebote in Kirchheim. „Von den Teilnehmern bekommen wir durchschnittliche Schulnoten zwischen 1,3 und 1,5“, sagt Sachgebietsleiterin Heike Büttner.

Für die Stadt sind die Führungen ideal. Auch das belegen die Befragungen der Teilnehmer: „Fast alle besuchen auch die Kirchheimer Gastronomie und die Läden.“ Mitunter ist die Kulinarik schon thematischer Bestandteil der Stadtführungen.

Kirchheim wirbt auch fürs Umland

Die neuen Touren bieten auch sonst eine große Bandbreite an Formen und Inhalten. Das reicht von „Adelsgeflüster und Teestunde“ bis hin zu „Kirchheim in der Zeit des Nationalsozialismus“. Ein ganz neues Konzept ist die Führung „Lügen, bis sich die Balken biegen“. Der Stadtführer wartet dabei mit unglaublichen Geschichten auf, und die Teilnehmer können per „Nö!“ und Roter Karte entscheiden, ob sie die Geschichte glauben oder nicht.

Kirchheim wirbt aber nicht nur für die Stadt, sondern auch fürs Umland, zum Beispiel mit dem Konzept „Winterwandern“. Auf der Homepage der Stadt finden sich dazu unter „Entdecken“ und „Natur aktiv“ zwölf Wandervorschläge, die sich natürlich auch für andere Jahreszeiten eignen. Im Frühsommer nämlich wird das Wandern ein ganz großes Thema in Kirchheim: Am 9. und 10. Juni veranstaltet der Schwäbische Albverein sein Landesfest in der Stadt.

Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker verspricht sich davon einen weiteren Schub für das Kirchheimer Tourismus- und Wandergeschehen. „Wir wollen auffallen - und zwar positiv“, lautet ihre Devise. Dazu passt auch das Rahmenprogramm der CMT, bei dem sich gleich am ersten Tag von 10.45 bis 11 Uhr die Happy Voices auf der Showbühne des SWR präsentieren können. Auffallen sollen auch die großen Plakate, mit denen Kirchheim in der zweiten Januarhälfte wirbt: im Stuttgarter Hauptbahnhof und am Flughafen sowie auf der Messe. Die Leute werden dann geradezu über Kirchheim „stolpern“, weil die Werbung auch großflächig auf dem Boden und an Treppen angebracht wird.

Für zusätzliche Werbung sorgen die Kelten mit ihrem Gold: Am 27. April beginnt im Kornhaus die Ausstellung mit den spektakulären Funden vom Hegelesberg.

Veranstaltungshöhepunkte 2018: Termine in Kirchheim zum Vormerken

Sa., 3. Februar: Fasnets­umzug Kloster-Deifel

Februar und März: Szenenwechsel

14. Februar bis 18. März: Frauen-Kultur-Tage

So., 4. März: Verkaufsoffener Sonntag

Mo., 5. März: Märzenmarkt

27. April bis 15. Juli: „Steinzeitdorf und Keltengold“

Di., 1. Mai: Maibaumaufstellen

4. bis 12. Mai: Hahnweide-Wettbewerb

Do., 10. Mai: Hock am Ring

17. bis 21. Mai: Streetfood-Festival

So., 27. Mai: Deutscher Fachwerktag

9. und 10. Juni: Landesfest Schwäbischer Albverein

23. und 24. Juni: Haft-ond-Hoka-Fescht

Juli: Sommer auf dem Dach Sa.,

14. Juli: Orgelnacht

Sa., 21. Juli: Musiknacht

2. bis 19. August: Weindorf

So., 5. August: Badewannenrennen

9. August bis 1. September: Sommernachtskino

Sa., 1. September: Swim and Run

Fr., 7. September: Mitternachts-Shopping

So., 9. September: Tag des offenen Denkmals; Jesinger Straßenfest

29. und 30. September: Wollmarkt

29. September bis 7. Oktober: Goldene Oktobertage

Mi., 3. Oktober: Museumsfest

So., 4. November: Verkaufsoffener Sonntag

Mo., 5. November: Gallusmarkt

Do., 8. November: 60 Jahre Laternenfest

6. bis 16. Dezember: Weihnachtsmarkt

22. und 23. Dezember: Weihnachtskonzert Stadtkapelle

Mo., 31. Dezember: Silvesterlauf

Anzeige