Newsticker

Nicht aufgepasst und aufgefahren

Nürtingen. Zum Glück mit nur leichten Verletzungen ist ein Verkehrsunfall am Montag gegen 9.30 Uhr in der Neuffener Straße in Nürtingen ausgegangen. Ein 36-jähriger Oberboihinger war mit seinem Seat Leon auf der Neuffener Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Zwischen den Einmündungen Schmid straße und Schickhardtstraße war auf dem Gehweg ein junger Mann aufgrund einer medizinischen Ursache gestürzt. Der 36-jährige wollte Hilfe leisten, setzte die Warnblinkanlage, bremste und hielt am rechten Fahrbahnrand an. Ein dahinter fahrender 46-Jähriger, der mit einem Fiat Multipla unterwegs war, schaute ebenfalls nach dem Gestürzten und erkannte dadurch den stehenden Seat zu spät. Trotz einer Notbremsung gelang es ihm nicht mehr rechtzeitig anzuhalten. Mit großer Wucht krachte der Fiat ins Heck des Seats.

Hierbei wurde der Fiatfahrer leicht verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Seat konnte nach der Unfallaufnahme selbstständig einen Arzt aufsuchen. Auch der Gestürzte wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht und dort behandelt. Der Fiat war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf zirka 6 000 Euro geschätzt. lp


Anzeige