Infoartikel

Nicht drei, sondern 35 Jahre alt: Das Teckpokal-Turnier hat eine lange Tradition

Turnier (1) Das Teckpokal-Turnier 2015 besteht aus vier Konkurrenzen (Herren A, Herren B, Herren C, Damen) und ist mit insgesamt 600 Euro Preisgeldern dotiert. Mit 250 Euro kassiert der Herren-A-Sieger den Löwenanteil davon. Turnier (2) Genau genommen hat der Teckpokal eine 35 Jahre alte Vorgeschichte: Bereits 1980 erlebte er seine Premiere. Danach wurde er bis einschließlich 1999 alljährlich durchgeführt (20 Austragungen). Drastisch sinkende Anmeldezahlen veranlassten den TCO danach, auf Turnierausschreibungen zu verzichten, ehe es 2013 mit kommerziellem Namens-Anhängsel („Teckpokal-Turnier sponsored by SV Sparkassenversicherungen“) wiederbelebt wurde. Turnier (3) Nach offizieller Schreibart erlebt das Turnier 2015 seine dritte Auflage – in Wirklichkeit ist es nach zwischenzeitlich zwölfjähriger Pause schon das 23. Turnier. Das Nachdenken darüber, ob man aus Image- und Vermarktungsgründen nicht doch besser die Alt-Turniere in die Zahlenfolge wieder aufnimmt, hat TCO-intern schon eingesetzt. Turnier (4) Eng verbunden ist der Teckpokal mit dem Namen Hans-Jörg Schmid. Der heutige TCO-Vorsitzende war der entscheidende Turnier-Wegbereiter und als Spieler der erste Cup-Gewinner überhaupt: 1980 schlug Schmid im Finale Walter Kraut (TC Hülben) 2:1 nach Sätzen. „Zum Pokal gab es damals noch kein Preisgeld. Überhaupt kämpften die Spieler mehr um die Ehre, während es heutzutage in erster Linie ja um Leistungsklasse-Punkte geht“, sagt der 59-Jährige. Turnier (5) Der TC Owen ist 43 Jahre alt (Gründungsjahr 1972), hat 272 Mitglieder und verfügt über acht Sandplätze.top


Anzeige