Infoartikel

Nils Schmid stellt sich vor

Biografisches Ich bin 44 Jahre alt, evangelisch, in Filderstadt und Nürtingen aufgewachsen. Meinen Zivildienst habe ich bei der AWO geleistet. Ich habe in Tübingen Jura studiert, weil ich an unseren Rechtsstaat glaube. Ich will, dass es gerecht zugeht. Deshalb bin ich Politiker geworden. Meine Frau Tülây hat türkische Wurzeln, wir haben einen Sohn und eine Tochter. Eines unserer Lieblingsziele für Ausflüge ist die Wilhelma. Dort bin ich auch Mitglied im Vorstand des Fördervereins. Weitere Ehrenämter habe ich im Bereich von Kunst und Kultur, der internationalen Verständigung sowie des sozialen Miteinanders. So bin ich Gründungsmitglied der Werner-Weinmann-Stiftung.

Anzeige

Politischer Werdegang 1991 bin ich in die SPD eingetreten. Zuerst habe ich mich für die Gründung eines Jugendgemeinderates in Nürtingen eingesetzt. Später war ich zehn Jahre lang Ortsvereinsvorsitzender, 2009 - 2016 SPD-Landesvorsitzender. Landtagsabgeordneter bin ich seit 1997. In der grün-roten Landesregierung war ich Minister für Finanzen und Wirtschaft sowie stellvertretender Ministerpräsident. Dabei habe ich viele Erfahrungen gesammelt, die ich künftig im Bundestag für den Wahlkreis einbringen will.

Politische Ziele Europa bedeutet Frieden und Freundschaft, aber auch Export, Arbeit und Wohlstand. Deshalb setze ich mich für Vielfalt und Weltoffenheit ein. Wir brauchen Zusammenhalt statt Hass, damit wir uns alle in unserer Heimat wohl fühlen. Um auch in Zukunft ein starker Standort zu sein, brauchen wir eine gute Infrastruktur: mehr bezahlbaren Wohnraum, leistungsfähige Schienen-, Straßen- und Datennetze. Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit mit sicherer Rente, Abschaffung der Zweiklassenmedizin durch die Bürgerversicherung und bessere Unterstützung von Familien sowie Alleinerziehenden.pm