Infoartikel

Noch bis heute für Jungbluts faire Geste abstimmen

„Bleib Fair“ - unter diesem Motto kürt der Württembergische Fußballverband (WFV) seit 2010 monatlich den Sieger für eine faire Aktion während eines Amateurspiels und honoriert dies mit einem Gutschein für die Nutzung Kleinwagens für ein verlängertes Wochenende, zwei Karten für ein Spiel des VfB Stuttgart, eine Sporttasche sowie ein Satz T-Shirts für die Mannschaft des Siegers.

Für den Monat August gehört Tino Jungblut vom TSV Notzingen zu den drei Nominierten. Der 28-Jährige hatte bekanntermaßen im Punktspiel bei der SGM Reudern/Oberensingen den Unparteiischen korrigiert. Jungblut war in der Nachspielzeit beim Stand von 0:2 aus Notzinger Sicht im Strafraum zu Fall gekommen, klärte den Schiedsrichter, der auf Strafstoß zu Gunsten des TSVN entschieden hatte, aber auf, dass kein Foulspiel vorgelegen habe. Der Unparteiische Timo Czursiedel revidierte daraufhin eine Entscheidung und gab Eckball.

Per E-Mail-Voting kann noch bis einschließlich heute unter fairplay@wuerttfv.de abgestimmt werden. Vielleicht schafft es Jungblut als erster Vertreter eines Teckklubs, den Monatssieg einzufahren.wai

Anzeige