Infoartikel

Noch kein Termin für die anderen Schulen

Die Mensen der beiden Gymnasien haben eine Sonderstellung in Kirchheim: Sie werden von gemeinnützigen Vereinen getragen, und es kochen Eltern und andere Ehrenamtliche.

Die übrigen Kirchheimer Schulen werden - ebenso wie die Kitas - von einem zentralen Anbieter beliefert. Das Essen wird kalt angeliefert, in den Küchen der Einrichtungen aufgewärmt und ausgegeben.

Einen konkreten Zeitpunkt, wann die Mensen an den übrigen Kirchheimer Schulen öffnen, gibt es dem Pressesprecher der Stadt Kirchheim zufolge noch nicht: „Solange wir noch nicht wissen, in welchem Umfang auch Nachmittagsunterricht stattfindet, ist es schwierig, den Bedarf einzuschätzen“, sagt Robert Berndt. Grundsätzlich sei die Stadt aber in der Lage, kurzfristig zu reagieren: „Wir stehen in den Startlöchern.“bil

Anzeige