Infoartikel

Öffentliche Vorstellung des Konzepts

Im November 2018 hat der Kreistag beschlossen, ein Integriertes Klimaschutzkonzept für den Landkreis Esslingen zu erstellen. Die Kos­ten belaufen sich auf 200 000 Euro. Der Förderanteil, getragen vom Bund, beträgt 130 000 Euro. Der kommunale Eigenanteil beträgt 70 000 Euro, wovon der Landkreis 42 000 Euro und die 26 Kommunen 28 000 Euro tragen. Am Montag, 14. Oktober, wird das Konzept im Wernauer Quadrium der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Rahmen eines Podiumsgesprächs werden Claudia Kleinert, Landrat Heinz Eininger, die Bürgermeisterin von Neckartenzlingen, Melanie Braun, und der Projektleiter des Klimaschutzkonzepts vom ifeu-Institut, Hans Hertle, über das Konzept diskutieren. Abschließend können Fragen aus dem Publikum gestellt werden. Schwerpunkte der Erstellung waren die Energieversorgung, Stadt- und Siedlungsentwicklung, Mobilität sowie Ernährung und Konsum. Am Integrierten Klimaschutzkonzept beteiligen sich folgende Städte und Gemeinden: Altbach, Altenriet, Baltmannsweiler, Bempflingen, Beuren, Bissingen, Deizisau, Denkendorf, Dettingen, Erkenbrechtsweiler, Frickenhausen, Großbettlingen, Holzmaden, Köngen, Lenningen, Lichtenwald, Neckartenzlingen, Neidlingen, Neuffen, Neuhausen, Owen, Plochingen, Reichenbach, Unterensingen, Wernau und Wolfschlugen. Interessierte Bürger sind willkommen. Das Landratsamt bittet um Anmeldung per E-Mail an Drautz.Stefanie@LRA-ES.de. dh


Anzeige