Infoartikel

Offiziell gibt es seit 2017 Schulsozialarbeit an der Limburg-Grundschule

In die Schulsozialarbeit eingestiegen ist die Stadt Weilheim im Jahr 2013. Damals wurde Fabian Teimel für das Bildungszentrum Wühle (BZW) eingestellt. Der Sozialpädagoge war bis vergangenen Monat dort. Jetzt ist er an eine - für ihn wohnortnähere - Geislinger Schule gewechselt.

An der Limburg-Grundschule mit Förderschule gibt es offiziell seit 2017 Schulsozialarbeit. Damals wurde eine 50-Prozent-Stelle geschaffen und mit einem eigenen Sozialarbeiter besetzt. Davor hatte Fabian Teimel ab 2015 in geringem Umfang auch die Grundschule betreut.

Anfang 2019 hatte die Soziale Bürgervereinigung (SBV) während der Haushaltsdebatte eine Aufstockung der Schulsozialarbeit an der Limburg-Grundschule auf 75 Prozent gefordert. Der Antrag fand jedoch keine Mehrheit. Vereinbart wurde, das Thema im Jahr drauf erneut zu diskutieren.

Eine Kooperation hat Eva-Maria Schmidt mit der Schulsozialarbeiterin der Bissinger Grundschule aufgebaut. Beide sind bei den Kommunen angestellt. In vielen anderen Städten und Gemeinden stellen der Kreisjugendring oder das Brückenhaus die Schulsozialarbeiter.bil

Anzeige