Newsticker

Polizei sucht Hundehalter

Nürtingen. Den Besitzer eines freilaufenden Hundes der bereits seit mehreren Tagen sein Unwesen in Nürtingen, insbesondere im Gewann Fuchslochtobel, im Bereich der Johannes-Vatter-Straße treibt, sucht die Polizei Nürtingen. Der große, rot-schwarze Hund, der einem Leonberger ähneln soll, wurde in den vergangenen Tagen bereits mehrfach freilaufend in dem Waldgebiet gesehen. Am Samstag gegen 16 Uhr waren zwei 29- und 32-jährige Reiterinnen mit ihren Pferden im Tiefenbachtal, von einem Reiterhof im Äußeren Bogen herkommend, in Richtung dem Waldweg, Verlängerung der Johannes-Vatter-Straße unterwegs. Kurz vor der Kreuzung zu diesem Waldweg kam der Hund mit hohem Tempo aus dem Wald gerannt, hinter einem kleineren Tier, das er jagte.

Anzeige

Kurz vor den Reiterinnen stoppte der Hund seine Jagd und stürmte auf die Pferde zu. Die erschraken und scheuten so, dass beide Reiterinnen stürzten und sich hierbei verletzten. Die Pferde rissen aus und konnten erst geraume Zeit später wieder eingefangen werden. Die beiden Reiterinnen konnten selbst einen Arzt aufsuchen, sodass ein Rettungswagen nicht erforderlich war.

Wie sich im Laufe der Anzeigenaufnahme herausstellte, war der Hund in ähnlicher Weise auf Reiter zugestürmt, diese Fälle waren bislang glimpflich verlaufen. Die Polizei Nürtingen sucht jetzt nach weiteren Geschädigten, die durch den Hund attackiert wurden. Insbesondere bitten sie aber um Hinweise zu dem Hundehalter. Beide, Halter und Hund sind öfter in Bereich des Tiefenbachtals gesehen worden. Der Hundehalter wird als etwa 40 Jahre alt, rund 1,75 Meter groß und von leicht untersetzter Statur beschrieben. Er trägt schulterlanges, grau-schwarzmeliertes Haar, das er meist zum Zopf gebunden hat. Zudem soll er mehrere Ketten oder Bänder aus Leder um den Hals tragen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Nürtingen, Telefon 0 70 22/92 24-0, entgegen. lp