Newsticker

Polizei warnt vor dubiosen Anrufen

Leinfelden-Echterdingen. Die Polizei warnt vor Anrufern, die sich fälschlicherweise als Polizeibeamte am Telefon ausgeben.

Ein Unbekannter meldete sich telefonisch bei einer 71-jährigen Frau aus Leinfelden. Er gab sich als Polizeibeamter aus, der gegen sie wegen einer Geldforderung ermittle. Sie müsse 3 800 Euro bezahlen, sonst gäbe es eine Gerichtsverhandlung. Die 71-Jährige wurde zu einer „Staatsanwältin“ weiterverbunden, die die Forderung wiederholte und die Seniorin anwies, den Betrag innerhalb der nächsten zwei Stunden auf ein Konto bei der Western Union Bank zu überweisen. In zwei Stunden würden Polizeibeamte vorbeikommen und den Einzahlungsbeleg kontrollieren. Glücklicherweise vertraute sich die 71-Jährige einem Bekannten an, der sie von einer Zahlung abhielt.

Die Polizei warnt vor solchen dubiosen Anrufern, die sich oft als Polizeibeamte, Staatsanwälte oder Richter ausgeben und sich meist ältere Menschen als Opfer aussuchen. Jeder, der einen Anruf dieser Art erhalten hat, sollte sich sofort bei der zuständigen Polizeidienststelle melden, so die Bitte der Beamen. lp

Anzeige