Kirchheim

Summer in the city

Kirchheim. Die Uhren ticken langsamer, an gefühlt jedem zweiten Restaurant hängt ein Urlaubszettel, die Fußgängerzone ist ausgestorben, zentrumsnahe Parkplätze gibt es in Hülle und Fülle - Sommerferien halt. Nein, nicht überall: Wenn andere Städte vom Sommer gelähmt scheinen, dreht Kirchheim richtig auf. Am Ziegelwasen finden sich die Autokennzeichen GP, S, LB oder WN, Weindorf und Sommernachtskino sind längst überregional bekannt und halten das Städtchen über Wochen in Atem.

Besuchermagnet Sommernachtskino. Archivfoto

Doch nicht nur auf Rollschuhplatz und Martinskirchplatz ist dieser Tage gut sein. Wer durch die Innenstadt bummelt, trifft überall auf einladende Atmosphäre. Der Marktplatz ist von Leben erfüllt, auf dem Schlossplatz und vor dem Rathaus sitzt man bis tief in die Nacht, am Platz der kleinen Freiheit genießen zahlreiche Zeitgenossen abends die Freiheit, sich ein Bierchen zu gönnen, die obere Dettinger Straße ist zur Gastro-Meile geworden.

Besuchermagnet Mitternachtsshopping. Archivfoto

Die Wirte in der Innenstadt zeigen sich entspannt, denn der Ruf der Stadt als Ausgeh-Mekka für nicht mehr ganz so Junge aber Junggebliebene spülen jede Menge Menschen in die Stadt und Geld in die Kassen. Publikumsmagnete wie Weindorf und Sommernachtskino, später Mitternachtsshopping und Oldtimerfliegertreffen, tun ein Übriges. Während andernorts im Sommer die Gehwege frühzeitig hochgeklappt werden, wird Kirchheim frei nach dem Superhit „summer in the city“ zur angesagten „hot town“. Irene Strifler

Besuchermagnet Weindorf. Archivfoto
Anzeige