Infoartikel

Sanierung der Ortsmitte mithilfe des Landes

Das Landessanierungsprogramm in Notzingen läuft seit 2016 und dauert voraussichtlich bis 2024. Eine Verlängerung um zwei Jahre ist möglich. Anfangs war ein Förderrahmen von einer Million Euro festgelegt worden. Im April wurde er um eine Million erhöht. 1,2 Millionen davon trägt das Land, 800 000 Euro muss die Gemeinde aus eigener Kraft stemmen.

311 Gebäude liegen im 11,5 Hektar großen Sanierungsgebiet „Ortsmitte  II“, davon sind 121 reine Wohngebäude, 18 sind Wohn- und Geschäftsgebäude. Dazu kommen zahlreiche Nebengebäude wie Scheunen. Der Schwerpunkt liegt auf der erhaltenden Sanierung, besonders der energetischen und ökologischen Aufwertung. Ein großer Posten ist etwa die aktuell fast abgeschlossene Rathaussanierung, die zu 85 Prozent förderfähig ist. Der aktuelle Rest der Fördermittel beträgt rund 1,15 Millionen Euro, auf die Finanzhilfe seitens des Landes entfallen davon 691 415 Euro. eis


Anzeige