Infoartikel

Schutzmasken mit Verfallsdatum 2011

Der Mangel an Schutzausrüstung in Kliniken, Arztpraxen und Pflegeheimen wird immer bedrohlicher. Kurz vor dem Wochenende kamen zwei Kartons mit der ersten Nachschublieferung im Landratsamt in Esslingen an. Der Inhalt: 1 000 OP-Masken, 3 300 FFP1-Masken, 200 FFP3-Masken, die auf Intensivstationen gebraucht werden, und 4 000 Schutzhandschuhe.

„Das reicht nicht einmal aus, um annähernd auch nur kurzfristig den Bedarf zu decken“, meint Landratsamts-sprecher Peter Keck. Allein die Kreiskliniken verbrauchen pro Monat 100 000 OP-Masken und 40 000 FFP2-Masken.

Der größte Teil der Lieferung ging noch am Samstag an die ambulanten Intensivpflegedienste, die Beatmungspatienten zu Hause betreuen, weil dort die Not am größten ist. Gleich mitgeliefert wurde ein Infoblatt über den richtigen Umgang mit Altmaterial: Die mehr als dreitausend FFP1-Masken haben das Ablaufdatum August 2011. bk

Anzeige