Kirchheim

Schwäbisch ist besser als sein Ruf

Vortrag Wolf-Henning Petershagen erklärt im Kirchheimer Kornhaus, warum der Dialekt das eigentliche Deutsch ist.

Kirchheim. Der Historiker, Kulturwissenschaftler und Journalist Wolf-Henning Petershagen widmet sich einer Lesung der Geschichte des Schwäbischen und begründet die oft belächelte Aussprache. „Schwäbisch offensiv“ beginnt am Sonntag, 11. November, um 11 Uhr im Kirchheimer Kornhaus in der Max-Eyth-Straße 19. In seinem Vortrag erklärt Petershagen, warum Schwäbisch kein schlechtes Deutsch ist, sondern dessen legitime Variante mit eigenen Regeln ist. Er kann sogar beweisen, dass Schwäbisch das eigentliche Hochdeutsch ist. Das dafür nötige Wissen zu vermitteln, hat sich der waschechte Schwabe zum Ziel gesetzt.

Wolf-Henning Petershagen hat von 2001 bis 2016 in der Südwest Presse und ihren Partnerzeitungen insgesamt 791 Schwäbisch-Kolumnen veröffentlicht. Deren Quintessenz hat er zusammengefasst in seinem Buch „Schwäbisch offensiv!“. pm


Anzeige